Ehrfurcht vor dem Leben - Albert Schweitzer


Veröffentlicht am 01.06.2007 in der Kategorie Kultur von Axel Mayer

Am Abend des dritten Tages, als wir uns beim Sonnenuntergang in der Nähe des Dorfes Igendja befanden, mussten wir einer Insel in dem über einen Kilometer breiten Fluss entlang fahren. Auf einer Sandbank, zur linken, wanderten vier Nilpferde mit ihren Jungen in derselben Richtung wie wir. Da kam ich, in meiner großen Müdigkeit und Verzagtheit plötzlich auf das Wort "Ehrfurcht vor dem Leben", das ich, soviel ich weiß, nie gehört und nie gelesen hatte. Alsbald begriff ich, daß es die Lösung des Problems, mit dem ich mich abquälte, in sich trug. Es ging mir auf, daß die Ethik, die nur mit unserem Verhältnis zu den anderen Menschen zu tun hat, unvollständig ist und darum nicht die völlige Energie besitzen kann.

Albert Schweitzer, Kaysersberg (Elsass)/Gabun (Lambarene)
Aus: Albert Schweitzer: Die Ehrfurcht vor dem Leben - Grundtexte aus fünf Jahrzehnten. München 1966 u. ö., S.20











Alemannisch, Badisch, Elsässisch, Schweizerdeutsch:
Hier finden Sie viele, viele kritische Texte, Liedtexte und Gedichte aus Südbaden, Elsass, Nordschweiz und dem Rest der Welt