Elz (ein Gedicht)- Axel Mayer


Veröffentlicht am 01.06.2007 in der Kategorie Kultur von Axel Mayer



Elz


(Axel Mayer)

Elz
gradgschdregdi
kanalisierdi
izwängdi
zwische de Damme
draimsch vu
Kehre
Welle
Insle

Elz
gradgschdregdi
kanalisierdi
izwängdi
zwische de Damme
draimsch vu
Lachs
Forelle
Biber
vum Rhie vum Meer

was solle mer mache
wenn dini Kraft nimi langd
wenn kei gross Wasser
meh kunnd
wenn under
dinem pflaschderde Ufer
kei Schdrand meh liegd
wenn unseri eigene Draim
gradgschdregd
kanalisierd
izwängd
zwische de Damme liege
Axel Mayer
Der Text könnte natürlich auch Rhein, Glotter, Kinzig oder Dreisam heissen...





Seit einigen Jahren wird mein alter Traum an ersten Stellen Realität und mein Gedicht "veraltet" erfreulich.
Wenn jetzt an Elz, Dreisam, Glotter, Kinzig, Rench, Kinzig, Schutter endlich Dämme zurück verlegt und Auen geschaffen werden, wenn aus den "Bach-Autobahnen" auf ersten Teilstücken wieder mäandernder Bäche mit Kiesbänken und Auen werden, wenn der Lachs zurückkehren kann, dann hat das auch damit zu tun, dass meinem Traum auch eine ständig wiederholte BUND-Forderung an die politisch Verantwortlichen wurde. Die neuen Natur-Flächen sind schön und wertvoll und dennoch immer auch erkennbar "Reparatur" und gerade jetzt werden mit europäischen Geldern in Südosteuropa die letzten frei fließenden Flusssysteme zerstört und die alten Fehler der Vergangenheit wiederholt... So ist das Glas halb voll und halb leer.
Die Natur aus zweiter Hand an Elz, Dreisam, Kinzig und Glotter wird sich entwickeln. Kommende Hochwasser werden sie mehr verändern als manche Planer heute planen und wir warten auf Lachs und Flussregenpfeifer.

Axel Mayer, BUND Geschäftsführer, Flussliebhaber & Paddler

*hier gibt´s mehr Infos zur Elz










Alemannisch, Badisch, Elsässisch, Schweizerdeutsch:
Hier finden Sie viele, viele kritische Texte, Liedtexte und Gedichte aus Südbaden, Elsass, Nordschweiz und dem Rest der Welt