Erfundene Kriegsgründe 2021/2022: Kriegslügen, Kriegspropaganda, staatliche Verschwörungstheorien


Veröffentlicht am 16.01.2022 in der Kategorie Krieg & Frieden von Axel Mayer

Erfundene Kriegsgründe, Kriegslügen, Kriegspropaganda, staatliche Verschwörungstheorien:



Dieser Text entsteht gerade auch aus einer gewissen Verzweiflung heraus.
Im drohenden Krieg mit Russland werden von allen Seiten gerade viele viele Kriegsgründe inszeniert und geschaffen. Doch was und wem kann ich glauben?

Ich weiß, dass in den uns umgebenden Diktaturen und den Halbdikaturen gelogen und betrogen wird. Ich würde aber gerne in einem Land und einer Demokratie leben, in der auch ich in "Vorkriegssituationen" nicht systematisch belogen werde und in der ich mich zumindest auf die "Qualitätsmedien" einigermaßen verlassen kann.

Ich bin jetzt 66 Jahre alt und ich erinnere mich noch an den letzten Kalten Krieg, der nur durch verschiedene glückliche Zufälle nicht zu einem letzten, globalen, alles zerstörenden Weltkrieg wurde und es ist zweifelhaft, dass wir im heraufziehenden neuen Kalten Krieg ähnliches Glück haben werden. Mit über 40 Jahren Verspätung berichten jetzt die Medien, wie wir im Kalten Krieg alle von allen Seiten systematisch belogen wurden. Krieg war und ist auch in der Demokratie -fake news-.

Ich erinnere mich an die gefakten Gründe (nicht vorhandene Massenvernichtungswaffen) für den Irak-Krieg,
der ein Krieg für Öl war und an die unglaubliche Brutkastenstory, bei der die amerikanischen PR-Agentur Hill & Knowlton mit einer unglaublichen Lügengeschichte Kriegsgründe lieferte.

Wir leben aktuell in einem sich entwickelnden, gut organisierten neuen Kalten Krieg
und ich erlebe ähnliche Mechanismen wie vor 50 Jahren. Nur die PR und die Lügen beider Seiten sind besser geworden und passen besser in die heutige Zeit. Die nur scheinbar sauberen, aktuellen, "eigenen" Kriege in den Medien sind nicht zuletzt das Ergebnis der verlorenen Medienschlacht in Vietnam. Im Vietnamkrieg wurden die zivilen Opfer (in My Lai mit Verspätung) im Fernsehen noch gezeigt. Die Opfer des Drohnenkrieges in Afghanistan wurden in den deutschen Nachrichten und Medien (fast) nicht gezeigt. Wenn seit dem Vietnamkrieg die Zensur und Selbstzensur "besser" wurde, spricht das nicht für eine Weiterentwicklung unserer Demokratie.



Die NATO hat im Jahr 2020 nach Angaben des ZDF 1100 Milliarden Dollar für Rüstung ausgegeben und Russland 61 Milliarden... Warum lesen wir im gut organisierten neuen Kalten Krieg diese Zahl so selten in unseren Medien?


Zum besseren Verständnis meiner Kritik an Ost & West gibt es zwei kluge Wikipedia-Quellen:


Axel Mayer, Endingen
(ziemlich verzweifelt)



Kriegslügen, Kriegspropaganda & vorgeschobene Kriegsgründe: Eine kleine Auflistung!



Anne Morelli hat klug und objektiv die zehn „Gebote“ der Propaganda aufgelistet:
  • 1 Wir wollen keinen Krieg!
  • 2 Der Gegner ist allein für den Krieg verantwortlich!
  • 3 Der Führer des feindlichen Lagers wird dämonisiert
  • 4 Wir verteidigen ein edles Ziel und keine persönlichen Interessen!
  • 5 Der Feind begeht wissentlich Grausamkeiten, wenn wir Fehler machen, geschieht dies unbeabsichtigt
  • 6 Der Feind benutzt unerlaubte Waffen
  • 7 Wir erleiden wenige Verluste, die Verluste des Feindes sind erheblich
  • 8 Anerkannte Kulturträger und Wissenschaftler unterstützen unser Anliegen
  • 9 Unser Anliegen hat etwas Heiliges
  • 10 Wer unsere Propaganda in Zweifel zieht, arbeitet für den Feind und ist damit ein Verräter

Mehr Infos zu diesen zehn Geboten der Kriegspropaganda finden Sie hier



Ein Beispiel für erfundene Kriegsgründe in einer Diktatur



*Um den Angriff auf Polen zu rechtfertigen, fingierte das Deutsche Reich am 31. August 1939 neben einigen Grenzzwischenfällen den Schein-Überfall auf den Sender Gleiwitz. Am 10. August 1939 befahl der Chef des SD Reinhard Heydrich dem SS-Sturmbannführer Alfred Naujocks, einen Anschlag auf die Radiostation bei Gleiwitz in der Nähe der polnischen Grenze vorzutäuschen und es so erscheinen zu lassen, als seien Polen die Angreifer gewesen.


Beispiele für erfundene Kriegsgründe in demokratischen Ländern









Übersicht 2021/2022: Krieg und Frieden auf Mitwelt.org (Aufrüstung, Rüstungsausgaben, Iran, Afghanistan, Irak, Syrien, Drohnenkrieg...)


Mitwelt: Mit Zorn und Zärtlichkeit aufseiten von Mensch, Natur und Umwelt

Kriegsgefahr Russland NATO
Kriege beginnen immer auch mit sich selbst verstärkenden Wahrnehmungsblasen in den Medien. Erinnern Sie sich an die gefakten Gründe und Kriegslügen für den Krieg in Vietnam und die vorgeschobenen (nicht vorhandene Massenvernichtungswaffen) als PR-Argumente für den Irak-Krieg? Erinnern Sie sich an die Brutkastenstory, in der die amerikanische PR-Agentur Hill & Knowlton mit einer unglaublichen Lügengeschichte vorgeschobene Kriegsgründe liefert? Auch wenn uns Herr Putin nicht sympathisch ist und Demokratie und Pressefreiheit einschränkt, sollten wir uns in solchen Situationen doch so objektiv wie möglich informieren.

Der Konflikt zwischen der NATO und Russland spitzt sich zu und aktuell wird uns viel Angst vor Russland gemacht.
Doch hat in der Vergangenheit eigentlich Russland Deutschland überfallen oder war es umgekehrt? Deutsche Truppen waren an Napoleons Russlandfeldzug beteiligt. Deutschland hat Russland im Ersten Weltkrieg überfallen.(über 1,8 Millionen russische Tote). Der rassenideologisch motivierter Vernichtungskrieg von Nazi-Deutschland auf die Sowjetunion hat mindestens 24- bis 26 Millionen sowjetischen Bürgern, in der Mehrzahl Zivilisten, das Leben gekostet. Diese Zahl wurde in der Aufarbeitung des Krieges in Deutschland immer verdrängt. Die NATO hat sich in den letzten Jahrzehnten stark nach Osten ausgedehnt und im Jahr 2020 1100 Milliarden Dollar für Rüstung ausgegeben, während der Rüstungsetat in Russland bei 61 Milliarden lag. Was spricht aus westlicher Sicht gegen einen neutralen Pufferstaat zwischen Russland und einer massiv expandierenden NATO?















Mitwelt-Warnungen im Corona-Jahr 2022 und Hinweise zu diesen Seiten...


  • 1) Diese Internetseiten von Mitwelt am Oberrhein sind "altmodisch-textorientiert" und manchmal lang. Wir bieten keine modischen Infohäppchen, sondern wenden uns an die kleine Minderheit, die noch in der Lage ist, längere Texte zu lesen und zu erfassen.
  • 2) Wenn Sie hier "Die Wahrheit" suchen, werden Sie sie nicht finden. Es gibt sie nicht, "Die Wahrheit", sondern immer nur Annäherungen daran, Wahrheitsfragmente. Es wird Ihnen nichts übrigbleiben, als sich mit den "anderen Wahrheiten" auseinander zu setzen, um zu einer eigenen Meinung zu kommen. Verlassen Sie auch einmal den engen "Echoraum" der eigenen Meinung im Internet. Misstrauen Sie Wahrheitsverkündern, Ideologen und Verschwörungstheoretikern. Haben Sie Mut Ihren eigenen Verstand zu gebrauchen.
  • 3) Im Zweifel ist die -Allgemeine Erklärung der Menschenrechte- immer noch eine gute Quelle zur Orientierung.

Axel Mayer,Mitwelt am Oberrhein

Getragen von der Hoffnung auf das vor uns liegende Zeitalter der Aufklärung (das nicht kommen wird wie die Morgenröte nach durchschlafner Nacht)


Sie wollen uns und unsere Arbeit unterstützen?


  • Sie können gerne spenden und unsere Beiträge über Ihre (un-)Sozialen Netzwerke weiter leiten.
  • Da wir von GOOGLE gerade "ein wenig" aussortiert werden, wären Links von Ihrer Homepage auf unsere Seiten eine große kostenlose Unterstützung.
  • Hier geht's zu unseren Newslettern.









Übersicht 2021/2022: Krieg und Frieden auf Mitwelt.org (Aufrüstung, Rüstungsausgaben, Iran, Afghanistan, Irak, Syrien, Drohnenkrieg...)


Mitwelt: Mit Zorn und Zärtlichkeit aufseiten von Mensch, Natur und Umwelt

Kriegsgefahr Russland NATO
Kriege beginnen immer auch mit sich selbst verstärkenden Wahrnehmungsblasen in den Medien. Erinnern Sie sich an die gefakten Gründe und Kriegslügen für den Krieg in Vietnam und die vorgeschobenen (nicht vorhandene Massenvernichtungswaffen) als PR-Argumente für den Irak-Krieg? Erinnern Sie sich an die Brutkastenstory, in der die amerikanische PR-Agentur Hill & Knowlton mit einer unglaublichen Lügengeschichte vorgeschobene Kriegsgründe liefert? Auch wenn uns Herr Putin nicht sympathisch ist und Demokratie und Pressefreiheit einschränkt, sollten wir uns in solchen Situationen doch so objektiv wie möglich informieren.

Der Konflikt zwischen der NATO und Russland spitzt sich zu und aktuell wird uns viel Angst vor Russland gemacht.
Doch hat in der Vergangenheit eigentlich Russland Deutschland überfallen oder war es umgekehrt? Deutsche Truppen waren an Napoleons Russlandfeldzug beteiligt. Deutschland hat Russland im Ersten Weltkrieg überfallen.(über 1,8 Millionen russische Tote). Der rassenideologisch motivierter Vernichtungskrieg von Nazi-Deutschland auf die Sowjetunion hat mindestens 24- bis 26 Millionen sowjetischen Bürgern, in der Mehrzahl Zivilisten, das Leben gekostet. Diese Zahl wurde in der Aufarbeitung des Krieges in Deutschland immer verdrängt. Die NATO hat sich in den letzten Jahrzehnten stark nach Osten ausgedehnt und im Jahr 2020 1100 Milliarden Dollar für Rüstung ausgegeben, während der Rüstungsetat in Russland bei 61 Milliarden lag. Was spricht aus westlicher Sicht gegen einen neutralen Pufferstaat zwischen Russland und einer massiv expandierenden NATO?















Mitwelt-Warnungen im Corona-Jahr 2022 und Hinweise zu diesen Seiten...


  • 1) Diese Internetseiten von Mitwelt am Oberrhein sind "altmodisch-textorientiert" und manchmal lang. Wir bieten keine modischen Infohäppchen, sondern wenden uns an die kleine Minderheit, die noch in der Lage ist, längere Texte zu lesen und zu erfassen.
  • 2) Wenn Sie hier "Die Wahrheit" suchen, werden Sie sie nicht finden. Es gibt sie nicht, "Die Wahrheit", sondern immer nur Annäherungen daran, Wahrheitsfragmente. Es wird Ihnen nichts übrigbleiben, als sich mit den "anderen Wahrheiten" auseinander zu setzen, um zu einer eigenen Meinung zu kommen. Verlassen Sie auch einmal den engen "Echoraum" der eigenen Meinung im Internet. Misstrauen Sie Wahrheitsverkündern, Ideologen und Verschwörungstheoretikern. Haben Sie Mut Ihren eigenen Verstand zu gebrauchen.
  • 3) Im Zweifel ist die -Allgemeine Erklärung der Menschenrechte- immer noch eine gute Quelle zur Orientierung.

Axel Mayer,Mitwelt am Oberrhein

Getragen von der Hoffnung auf das vor uns liegende Zeitalter der Aufklärung (das nicht kommen wird wie die Morgenröte nach durchschlafner Nacht)


Sie wollen uns und unsere Arbeit unterstützen?


  • Sie können gerne spenden und unsere Beiträge über Ihre (un-)Sozialen Netzwerke weiter leiten.
  • Da wir von GOOGLE gerade "ein wenig" aussortiert werden, wären Links von Ihrer Homepage auf unsere Seiten eine große kostenlose Unterstützung.
  • Hier geht's zu unseren Newslettern.