3.3.2023 Globaler Klimastreik: Klimaterroristen benennen!


Veröffentlicht am 28.01.2023 in der Kategorie Energie von Axel Mayer

3.3.2023 Klimastreik & Demo: (nach Lützerath) Täter & Klimaterroristen benennen


Am 3. März 2023 findet weltweit der nächste globale Klimastreik von Fridays for Future statt. Auch die Mitwelt Stiftung Oberrhein ruft alle dazu auf, sich anzuschließen und gemeinsam für Klimagerechtigkeit auf die Straße zu gehen. Mehr Infos in Kürze hier.


3.3.2023 - nächster Klimastreik & Protest! Täter & tatsächlicheKlimaterroristen benennen!


Bei den nächsten Klimastreiks sollte die Umweltbewegung endlich einmal aufhören zu jammern und die tatsächlichen Klimawandelverantwortlichen & Klimaterroristen deutlich und öffentlich benennen. In den Reden, auf Flugblättern und auf den Bannern.

Klimastreik in Freiburg:
Freiburg, Platz der Alten Synagoge
03.03.2023 um 12 Uhr


Nicht die Klimaschützenden sind Klimaterroristen.


Klimakatastrophenverantwortlichen sind die Springerpresse, Klimawandelleugner, Öl-, Gas- und Kohlekonzerne, die Weltraumtouristen und Privatflieger, die Verhinderer eines Tempolimits und die Anhänger der Wachstumsreligion.
Wir sollten Sie beim nächsten Klimastreik deutlich und öffentlich benennen.


Die Netzwerke der Klimawandelleugner und Kohle-, Öl-, Gas- und Atom-Lobbyisten (Atlas Network, Cato Institute...) sind weltweit gespannt und eine zentrale Rolle spielen die Gelder amerikanischer Öl-Konzerne, der amerikanischen Koch Brüder und anderer Öl- und Kohle-Milliardäre, die schon jahrzehntelang die globalen Klimawandelleugner finanzieren. In den deutschen Netzwerken der Energiewendegegner, Klimawandelleugner, Windradgegner, Atom-, Öl- & Kohlelobbyisten gibt es unterschiedliche Rollen und Aufgaben. Manche dieser Gruppen, Verbände, Stiftungen und Personen (nicht alle) stehen auch für einen rechtspopulistischen aggressiven Neoliberalismus und für Steuersenkungen für Milliardäre und Konzerne, deren Interessen sie gut getarnt bedienen. Ein lokaler Windradgegner ist zumeist kein Klimawandelleugner und auch in der CDU gibt es neben dem Atomlobbyisten Friedrich Merz auch engagierte Atomkraft-Gegner. Doch die aufgeführten globalen Netzwerke, Lobbyisten und die Strippenzieher an deren Spitzen sind "eng verbunden". Es ist beeindruckend zu sehen, wie aggressiv seit dem Regierungswechsel die BILD-Zeitung gegen die Energiewende agitiert. Mit perfekt organisierten "Anzeigenkampagnen nach amerikanischem Vorbild" hetzt carsandyachts.com gegen Umweltaktive und Greta Thunberg.

Lützerath / Trotz alledem


Aufhalten konnten wir die Räumung nicht. Die atomar-fossilen Seilschaften und die Atom- und Klimakatastrophen-Verantwortlichen haben sich und uns in Lützerath wieder ein kleines Stück zu Tode gesiegt. Und dennoch war der gewaltfreie Kampf sinnvoll und notwendig. Er ist Sand im Getriebe der Weltzerstörung. Und ein Sandkorn kann ähnlich wie der Flügelschlag eines Schmetterlings einen Sturm entfachen.
Axel Mayer




Du kannst nicht zum Klimastreik 3.3.2023 gehen?


*Lobby-Parteien:
Die AfD, der rechte Flügel von CDU und CSU, insbesondere die sogenannte Werteunion, der CDU-Wirtschaftsrat und große, marktradikale Teile der FDP. Dazu kommen industriegelenkte Bürgerinitiativen, sogenannte Ökooptimisten und Initiativen für Transhumanismus, Kohlekraftwerke & neue AKW.



Beim nächsten Klimastreik? Täter benennen




Wann ist der nächste Klimastreik? Am 3. März 2023 Klimastreik / Klimademo – Gegen Kohle & Atom / Täter & Klimaterroristen benennen





3.3.2023: Auf zum Klimastreik und endlich mal die tatsächlichen Klimaterroristen benennen!


Wichtige Links: Klima, Klimawandel, Klimawandelleugner, Klimaterrorismus, Kohle & Atomkraft




Klimaterrorismus!




Mitwelt Stiftung Oberrhein: Warnungen und Hinweise zu diesen Seiten ...


  • 1) Die Internetseiten der Mitwelt Stiftung Oberrhein sind "altmodisch-textorientiert" und manchmal lang. Wir bieten keine modischen Infohäppchen, sondern wenden uns an die kleiner werdende Minderheit, die noch in der Lage ist, längere Texte zu lesen und zu erfassen.
  • 2) Wenn Sie hier "Die Wahrheit" suchen, werden Sie sie nicht finden. Es gibt sie nicht, "Die Wahrheit", sondern immer nur Annäherungen daran, Wahrheitsfragmente. Es wird Ihnen nichts übrigbleiben, als sich mit den "anderen Wahrheiten" auseinander zu setzen, um zu einer eigenen Meinung zu kommen. Verlassen Sie auch einmal den engen "Echoraum" der eigenen Meinung im Internet. Misstrauen Sie Wahrheitsverkündern, Ideologen, vom Krieg bestärkten Ewiggestrigen und Verschwörungstheoretikern. Haben Sie Mut, Ihren eigenen Verstand zu gebrauchen.
  • 3) Im Zweifel, gerade in Kriegszeiten, ist die -Allgemeine Erklärung der Menschenrechte- immer noch eine gute Quelle zur Orientierung.

Axel Mayer, Mitwelt Stiftung Oberrhein
Getragen von der kleinen Hoffnung auf das vor uns liegende Zeitalter der Aufklärung
(das nicht kommen wird wie die Morgenröte nach durchschlafner Nacht)



Sie wollen uns und unsere Arbeit unterstützen?


  • Sie können gerne spenden und unsere Beiträge über Ihre (un-)Sozialen Netzwerke weiter leiten.
  • Da wir von GOOGLE gerade "ein wenig" aussortiert werden, wären Links von Ihrer Homepage auf unsere Seiten eine große kostenlose Unterstützung.
  • Hier geht's zu unseren Newslettern.