Anzeigen, Kleinanzeigen & Spenden: Mitwelt am Oberrhein


Veröffentlicht am 17.04.2022 von Axel Mayer

Anzeigen & Kleinanzeigen: Mitwelt am Oberrhein


Jede Woche schalten wir auf eigene Kosten eine, manchmal zwei bezahlte Kleinanzeigen in der Badischen Zeitung und im Sonntag, die in der jeweiligen Woche drei mal erscheinen. Das sind jährlich 52 bis 70 unterschiedliche Anzeigenmotive und Themen, die pro Woche drei mal abgedruckt und zwischenzeitlich auch von vielen Menschen beachtet und teilweise sogar gesammelt werden.

Themen unserer manchmal frechen Anzeigen sind Mensch, Natur, Umwelt, Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit, Menschenrechte, Demokratie, Zukunft und Nachhaltigkeit. Sie sind schrill, damit sie ein wenig aus der Anzeigen-Wüste herausragen und der "teure" Kurztext verweist zumeist auf umfangreiche Hintergrundbeiträge auf dieser Homepage. Unsere Anzeigen und die Homepage www.mitwelt.org sind getragen von der Hoffnung auf das vor uns liegende Zeitalter der Aufklärung. Wir kritisieren manchmal auch unsere Demokratie um sie zu bewahren. Wenn Dir alle unserer Anzeigen gefallen, dann machen wir etwas falsch.

Ganz unten auf dieser Seite findest Du eine ständig ergänzte, viel zu lange Liste mit Ideen, Texten, Textentwürfen und Textgedanken für zukünftige Kleinanzeigen...
Axel Mayer
Dir gefallen unsere Arbeit, unsere Themen & Inhalte und unsere frechen Kleinanzeigen in der BZ? Und Du willst sogar spenden?

Dazu einige Infos:Spenden für Kleinanzeigen & für die Mitwelt-Stiftung-Oberrhein


Hier eine winzige Auswahl unserer vielen, vielen Anzeigen:

Anzeigen & Kleinanzeigen: Mitwelt Stiftung Oberrhein



Ideen, Texte, Textentwürfe, Textgedanken für zukünftige Kleinanzeigen
(Nicht alle Ideen & Entwürfe werden auch als Anzeigen umgesetzt...)


Dies ist eine unberichtigte "fählärhafte" Textbaustelle und ohne die üblichen, schrillen Grafikmotive sind die Rohtexte natürlich ziemlich nackt und ausdruckslos.

Breiburg
Das ehemals wunderschöne Elztal
wird entlang des Elz-Highway immer mehr zum breiartig zugebauten Wurmfortsatz Freiburgs. Wenn die liebevoll geplanten Baugebiete der einzelnen Gemeinden im Talgrund zusammenwachsen, dann entsteht häßlicher Siedlungsbrei und die Lebensqualität sinkt. Netz-Infos: mitwelt.org Blaue Banane

Hab die GRÜNEN bei der Gründung
1980 schon gesehen und beobachte seither fasziniert ihren Erziehungsprozess durch die Medien. Die Medienschaffenden formten die GRÜNEN erfolgreich nach ihrem eigenen Bilde. Ecken & Kanten sind abgeschliffen & der Erziehungsprozess ist fast schon erfolgreich abgeschlossen. Das zeigt sich in tollen Wahlergebnissen und verschwindenenden Inhalten. Axel Mayer, Kreisrat, GRÜNE

Hab den bösen Wolf,
der im Schwarzwald ein Schaf gemordet hat in vielen, vielen Medienberichten gesehen. Am Tag dieses entsetzlichen Schaf-Verbrechens wurden in Deutschland ca. 2 Millionen Nutztiere getötet, darunter 1,7 Millionen Hühner, 151.000 Schweine, 94.000 Puten, 9348 Rinder & 3149 Schafe & Lämmer...

Weltraumtourismus
Mit einem einzigen Weltraumflug verursacht ein Milliardär mehr Emissionen, als jemand aus der ärmsten Milliarde Menschen in einem ganzen Leben zusammenbringt. Nafkote Dabi, Klimaexpertin bei Oxfam,

Alemannisch
Dialekte sind gelebte Vielfalt und Sand im Getriebe der globalen, klimazerstörenden, artenausrottenden Megamaschine und behindern die große, genormte, einheitliche Weltfabrik. Schwätz, wie der de Schnabel gwachse isch.

Mit welcher Verachtung schauen wir
zuück auf dunkle Zeiten, auf Hexeverbrennungen, Pogrome, Sklaverei, Kolonialismus, Auschwitz, Hiroshima... Wie werden die nachfolgenden Generationen über uns urteilen, wo wir gerade dabei sind eine Million Arten auszurotten?

Breiburg
Wenn das Dietenbach-Gelände zugebaut ist, ist Freiburg "voll". Dann wird die Freiburger Entwicklung noch stärker als bisher in den beiden Nachbarkreisen für Zerstörung und sinkende Lebensqualität sorgen. Der planerische, südbadische "Kantönligeist" muss beendet werden um noch mehr Verbreiung der Region durch kluge Planung zu verhindern. Netz-Infos: mitwelt.org Blaue Banane

Cum-Ex
Ein ehemaliger Bänker der Warburg-Bank wurde zu einer lächerlichen Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Die Cum-Ex-Geschäfte der Bank haben zu einem Steuerschaden von knapp 110 Millionen Euro (110.000.000 Euro) geführt. Wie erklären wir das "dem kleinen Betrüger" der für einen 1000-Euro-Betrug richtig lange ins Gefängnis wandert? Die Gerechtigkeit ist wie ein Spinnennetz – die Kleinen hält es fest – die Großen zerreißen es einfach.[/b]



Menschenrechte
Artikel 1
Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.

Menschenrechte
Artikel 2
Jeder hat Anspruch auf alle in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten, ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Anschauung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand.

Artensterben
Täglich rotten wir 120 Arten aus. Im Regierungsbezirk Freiburg sind lächerliche 3,4 der Fläche "Naturschutzgebiete". In Naturschutzgebieten sind keine Pflanzengifte zugelassen. Seit Anfang des Jahres sind in unserer "Ökoregion" allerdings schon 69 Gift-Ausnahmen bewilligt worden. Netz-Infos: mitwelt.org naturschutz

Aufklärung
„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung." Immanuel Kant

Westliche Werte
Es ist surreal, dass ein Mensch Interpol-Chef wurde, dem Folter vorgeworfen wird. Gegen al-Raisi sind in fünf Ländern Klagen wegen Folterverdachts anhängig. Doch die Vereinigten Arabischen Emirate sind ein "Hauptsponor" für Interpol.

Hab Dich gesehen: Nashorn
Hab Bilder von der Wilderei im Fernsehen gesehen. Doch unser badisches Nashorn ist das Rebhuhn. Zwischen 1980 bis 2016 haben wir seinen bundesweiten Bestand um 91% geschrumpft. Fortschritt eben...

Nashorn
Hab Bilder von der Wilderei im Fernsehen gesehen. Doch unser badisches Nashorn ist der Kiebitz. Zwischen 1980 bis 2016 haben wir seinen bundesweiten Bestand um 93% geschrumpft. Sie nennen es Fortschritt...

Neue AKW
Hinter dem Traum derneuen Atomkraft steht die verzweifelte Hoffnung auf ein verschwenderisches und zerstörerisches weiter so. Ein weiter so mit Überkonsum, Rohstoffverschwendung, Artenausrottung und auch mit zukünftigen Atomwkraftwaffen.

Wachstumskritik
Die chinesische Wirtschaft wuchs 2021 "nur noch" mit 8,1% und die Gläubigen der globalen Wachstumsreligion jammern. Doch ein Bruttosozialprodukt, das »nur« mit 8,1% wuchert, verdoppelt sich nach 9 Jahren. Und eine Menge, die exponentiell wächst, vertausendfacht sich jeweils nach der zehnfachen Verdoppelungszeit. Im unbegrenzten Wachstum liegen die Wurzeln für Klimakatastrophe und Artenausrottung. Internetsuchbegriffe: mitwelt.org China

Wunderwaffen
Als der bisher letzte Weltkrieg
schon längst verloren war, setzte die Propaganda in Deutschland mit Durchhalteparolen auf die "neuen Wunderwaffen", mit denen der aussichtslose Krieg doch noch gewonnen werden sollte. Auch im aktuellen großen, globalen Krieg gegen die Mitwelt erzählen die politisch Verantwortlichen für Klimakatastrophe, Artenausrottung, Atommüllproduktion &explodierende Ungleichheit wieder das Märchen von den kommenden technischen Wunderwaffen und viele Menschen hoffen erneut...

Überschallfluzeug
In zeiten der Klimakastrophe will eine kleine superreiche "Elite" in Überschallflugzeugen mit unglaublichem Lärm und einem skandalösen Energieverbrauch über den Atlantik fliegen. Doch noch sind die Flugzeuge nicht gebaut, keine Landrechte erteilt, und eine selbstbewusste Umweltbewegung in Europa wird sich diese neue Form der Umweltzerstörung nicht gefallen lassen.
Netz-Infos: mitwelt.org Überschall

Neue AKW / Atomlobby
"Ihr sprecht davon, voranzuschreiten – mit den selben schlechten Ideen, die uns in diesen verheerenden Zustand gebracht haben. Und das, obwohl es die einzige vernünftige Tat wäre, die Notbremse zu ziehen." Greta Thunberg, 15, auf der UN-Klimakonferenz COP24 in Kattowice,

Demokratie
In einer demokratischen Demokratie wären Normalverdienende und Milliardäre vor dem Gesetz & vor dem Finanzamt gleich. Doch "Wir-erlauben-Konzernen-&-Milliardären-immer-alles-Parteien" behindern weltweit Gerechtigkeit & Demokratie. Axel Mayer, www.mitwelt.org

Westliche Werte
Demokratie, Freiheit, Frieden, Nachhaltigkeit, Menschenrechte, Arten- und Klimaschutz, freie & gleiche Wahlen, Chancengleichheit, Gewaltenteilung, Schutz von Minderheiten, Toleranz, Rechtsstaatlichkeit, Pressefreiheit, Meinungsfreiheit, soziale Gerechtigkeit, die Werte der unvollendeten Aufklärung und nicht Gier.

Cum Ex
Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass in Deutschland ein Milliardär, Millionär & Cum-Ex-Verbrecher (entsprechend der Schwere der Tat / 150 Mrd. Euro) bestraft wird.

Täterwissen
Seit XXX wissen die großen Öl- und Kohlekonzerne von der kommenden Klimakastrophe und haben diese Erkenntnis und öffentliche Debatten darüber gezielt unterdrückt. Warum werden die Täter in den Chefetagen und in den willigen PR-Abteilungen nicht angemessen bestraft und warum wird eine Bestrafung nicht einmal diskutiert?

Täterwissen
Seit XXX wissen die großenTabakkonzerne von den mörderischen Folgen der Nikotinsucht und haben diese Erkenntnis und öffentliche Debatten darüber gezielt unterdrückt. Warum werden die Täter in den Chefetagen und in den willigen PR-Abteilungen nicht angemessen bestraft und warum wird eine Bestrafung nicht einmal diskutiert?

Neue AKW
Auch in einem neuen "kleinen 300 MW AKW" ensteht jährlich die kurz- und langlebige Radioaktivität von 300 Hiroshima-Bomben. Und der Export solcher "Kleinreaktoren" bringt immer mehr Länder in den Besitz von Atomwaffen, passt aber gut in unser Zeitalter zerstörerischer Gier.

Neue AKW
Auch in einem neuen "kleinen AKW" ensteht jährlich hochradioaktiver Atommüll der eine Million Jahre sicher gelagert werden muss. Und der Export solcher "Kleinreaktoren" bringt immer mehr Länder in den Besitz von Atomwaffen, passt aber gut in unser Zeitalter zerstörerischer Gier.

Blaue Banane
Wer Flächenfrass, breiartige Bandsiedlungen, neonschrille Ortseinfahrten, trostlose Gewerbesteppen, Wegwerfarchitektur, architektonische Monotonie, profitgetriebene Naturzerstörung und die massive Verscheußlichung unserer Heimat am Oberrhein im großen Zusammenhang verstehen will, sollte im Internet nach den folgenden Begriffen suchen: mitwelt.org blaue Banane

Klimawandel
Die Pro-Kopf-Emissionen der zum reichsten ein Prozent der Weltbevölkerung gehörenden Menschen werden laut einer Oxfam-Studie 2030 um ein 30-Faches über dem Wert liegen, der mit dem 1,5-Grad-Ziel verträglich sei. Damit schädigen die Superreichen das Klima mehr als die ärmsten 50 Prozent der Weltbevölkerung zusammen. Das reichste Prozent ist der Studie zufolge für 16 Prozent des CO2-Ausstoßes weltweit verantwortlich.

Armut Reichtum
Das reichste Prozent der Menschheit- das sind weniger Menschen als die Bevölkerung Deutschlands - wird laut Oxfam bis 2030 für 16 Prozent der globalen Gesamtemissionen verantwortlich sein.

Dankscheen
an die Qualitätsmedien, die immer wieder die Steuerskandale aufdecken. (Pandora-Papers...) Eine Schande sind die "Wir-erlauben-Konzernen-&-Milliardären-immer-alles-Parteien" die nicht in der Lage sind die Milliardärs-Steuerschlupflöcher zu schließen.

Mit welcher Verachtung schauen wir
zuück auf dunkle Zeiten, auf Hexeverbrennungen, Pogrome, Sklaverei, Kolonialismus, Auschwitz, Hiroshima... Wie werden die nachfolgenden Generationen über uns urteilen, wo in einer Zeit westlichen Überkonsums bis zu 811 Millionen Menschen hungern?

Mit welcher Verachtung schauen wir
zuück auf dunkle Zeiten, auf Hexeverbrennungen, Pogrome, Sklaverei, Kolonialismus, Auschwitz, Hiroshima... Wie werden die nachfolgenden Generationen über uns urteilen, wo wir das Klima kippen, Rohstoffe verschwenden, Atommüll produzieren, Arten ausrotten und nichts gegen Massenvernichtungswaffen tun?

Ausschneiden
Schneiden Sie die Medienbeiträge zum Ausbau der Autobahn A5 aus, unterstreichen Sie die Namen der Politik-Lobbyisten und bewaren sie den Artikel auf für Ihre Enkel im Klimawandel.

Artenausrottung
Klimakatastrophe, Atommüllproduktion, Regenwaldvernichtung, Überfischung, Ressourcenübernutzung, Kriege, Innenweltverschmutzung & Welt-Vermüllung sind Symptome der gleichen Krankheit: "Globale Gier & unbegrenztes Wachstum im begrenzten System Erde".

Reiner Rhein
„Die Umweltbewegung wird für das gelobt, was sie in der Vergangenheit getan und erreicht hat und sie wird dafür kritisiert, was sie aktuell fordert und durchsetzen will“

Klimastreik
Ich beneide & bewundere die Kids von "Fridays for Future" für ihre schonungslos realistische Analyse. Wie im Märchen -Des Kaisers neue Kleider- sagen sie schlicht und mutig die Wahrheit "Der Kaiser ist nackt und wenn wir weitermachen wie bisher, dann fahren wir die Welt gegen die Wand". Angesichts von Klimakatastrophe, Artenausrottung, Weltvermüllung, Konzernmacht & den putzigen Lösungsvorschlägen der Politik fordern sie das das Unmögliche, die in diesen Zeiten einzig realistische Forderung. Axel Mayer

Armut Reichtum
"Es kommt nicht darauf an, den Menschen der Dritten Welt mehr zu geben, sondern ihnen weniger zu stehlen.“ - Jean Ziegler.

Seilbahn
In der schwindenden Natur der selbsternannten "Ökoregion" (besser Beton-Region) am Oberrhein wäre eine Seilbahn über den Taubergießen eine ungeheure Provokation.

Es
ist lächerlich mit kleinen Anzeigen gegen die große Zerstörung anzugehen und dennoch ist es notwendig.

Narrenkappe
Die Narrenkappe auf dem sinkenden Narrenschiff wäre doch ein treffendes Logo für die Mitwelt Stiftung Oberrhein

Höher schneller weiter
Das gute Leben mit einer klugen, menschenreundlichen, nicht giergetriebenen Technik und einem geringeren Input an Energie, Rohstoffen, Arbeitskraft & weniger Ausbeutung ist möglich.

Flächenverbrauch
Zwischen Freiburg und Offenburg liegen 50 km zugebaute Siedlungsflächen & nur noch 18 km Freiraum mit massiv abnehmender Tendenz. Ein Betonring wächst langsam auch um den Kaiserstuhl und wuchert in die Seitentäler des Schwarzwaldes. Neonschrille Ortseinfahrten, trostlose Gewerbesteppen, Wegwerfarchitektur, architektonische Monotonie und die Billigbauten der Hypermarche-Kultur verdrängen Restnatur & Landwirtschaft. Raumordnung & Regionalplanung sind im künftigen "Zentraleuropäischen Vedrdichtungsraum", in der wuchernden "Nichteinmalrichtigstadt" Basel-Freiburg-Karlsruhe nicht erkennbar. Sie nennen es Fortschritt.

Unvergessen:
Die verhafteten & bestraften elf Freiburger Mädchen im September 1849. Sie hatten verbotenerweise Blumen auf das Freiburger Grab von Max Dortu gelegt. Max war als Demokrat & Revolutionär der unvollendeten Badischen Revolution erschossen worden. Gibt´s in deiner Gemeinde eine Dortu-Strasse oder nur Kaiser-Strassen? Netz-Infos: mitwelt.org Dortu

Unvergessen: Salvador Allende
Am anderen 11. September 1973 wurde in Chile die Demokratie gestürzt und tausende Menschen gefoltert und ermordet. Auch der demkratisch gewählte Präsident Allende starb. Er hatte "fälschlicherweise" gedacht das chilenische Kupfer würde nicht den US-Konzernen, sondern den Menschen in Chile gehören. Die Mörder, Folterer und ihre amerikanischen Hintermänner wurden nie angemessen bestraft. Warum werden manche Kriegsverbrechen verfolgt und andere nicht? Warum sind vor dem Völkerrecht nicht alle Staaten gleich? Infos zum Chile-Putsch www.mitwelt.org

Unvergessen: Salvador Allende
und seine letzte Rede: "Sie haben die Gewalt, sie können zur Sklaverei zurückkehren, aber man kann weder durch Verbrechen noch durch Gewalt die gesellschaftlichen Prozesse aufhalten."

Unvergessen: Jim Morrison
und sein "What have they done to the earth, yeah? What have they done to our fair sister? Ravaged and plundered and ripped her and bit her"

Unvergessen: Der Unternehmer Christoph Kolumbus erreichte am 12. Oktober 1492 Amerika,
wo vor der Ankunft der Europäer ungefähr 60 Millionen Menschen lebten. Er brachte "Westliche Werte", Religion & Gier. Innerhalb eines Jahrhunderts waren ca. 90 Prozent der damaligen amerikanischen Bevölkerung ausgerottet. Bei der Reise von Kolumbus ging es nicht um Entdeckungen, sondern um Gewinne. In den letzten Dschungeln Amazoniens wird heute im Namen des Fortschritts für unsere Steaks die Ausrottung der amerikanischen Ureinwohner vollendet.
https://www.sueddeutsche.de/wissen/kleine-eiszeit-amerika-entdeckung-klimawandel-kolumbus-1.4319891

Megamaschine
Im 21. Jahrhundert ist das Überleben eines Großteils der Weltbevölkerung durch die Eigentumsansprüche einer Minderheit bedroht. Eine relativ kleine Schicht globaler Eliten beansprucht im Verbund mit einigen Hundert transnationalen Unternehmen den größten Teil von Land, Wald, Wasser, Nahrungsmitteln, Bodenschätzen und sogar der Erdatmosphäre für sich.
https://docplayer.org/76312598-Fabian-scheidler-das-ende-der-megamaschine.html

Müllidioten
Hab Deine "Hinterlassenschaften" in Stadt-Land-Fluß gesehen und bin zunehmend genervt, dass Du davon ausgehst, dass wir ständig hinter Dir herputzen. Vielleicht brauchen wir den Mut und die Kraft an wenigen, ausgewählten Stellen (Dreisam Abschnitt in Freiburg?) Deinen Müll einfach mal liegen zu lassen. Es könnte ein temporäres "Kunstwerk" enstehen, das den Zustand der Welt verdeutlicht. Axel Mayer, Mitwelt am Oberrhein

Verbotspartei
Kohle- und Atomkonzerne, steuervermeidende Milliardäre und Großkonzerne und Ihre Lobbyisten mögen keine Verbote und lieben die "Wir erlauben Konzernen & Milliardären immer alles Parteien". Das führt zu Klimakatastrophe, Artenausrottung und sozialer Ungleichheit. Eine freiheitliche Demokratie braucht gegenüber den Mächtigen einen Ordnungsrahmen.

Sprachensterben
In diesen Jahren der Umwelt- und Innenweltverschmutzung stehen nicht nur Tiere und Pflanzen, sondern auch Sprachen und Dialekte auf der Liste der bedrohten Arten.
Mehr als die Hälfte aller weltweit gesprochenen Sprachen drohen in naher Zukunft zu verschwinden - und damit ein wertvoller Teil unseres kulturellen Gedächtnisses. Allein 600 dieser insgesamt rund 3.660 gefährdeten Sprachen könnten sogar schon in wenigen Jahren vollständig ausgestorben sein.

CO2 am Schauinsland
Hab die CO2 Werte im Netz gesehen. Ob ein System globaler Gier, das nur funktioniert wenn es weltweit unbegrenzt wuchert & wächst, tatsächlich reparierbar ist?

Klimawandel
Wenn Täterfirmen vor undemokratischen Konzern-Schiedsgerichten Staaten verklagen, weil diese die Kohle- und Atomkraftwerke der Täterfirmen abschalten...

Niemand
hat die Absicht am Oberrhein ein neues Kohlekraftwerk zu bauen, nur die Auobahn soll zwei zusätzliche Spuren bekommen. Das alte fossile Denken lebt auch in der selbsternannten Ökoregion munter weiter und die regionale Umweltbewegung debatiert den Klimawandel in putzigen Nischen.

Westliche Werte
Demokratien müssen ihre Werte leben!

Westliche Werte
Unsere wahren Werte sind Waren-Werte

Westliche Werte
Schneller kaufen - Schneller wegwerfen

Westliche Werte/ Gier
An der Börse von Chicago wird jetzt auch mit Wasser gehandelt & Profit gemacht.

Patente auf Leben
Profite durch Patentrechte auf Tiere & Pflanzen sind pervers. Westliche Werte auch im Westen durchsetzen.

Freihandelsabkommen
und die Konzerngerichtsbarkeit der Schiedsgerichte gefährden Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.

11 Jahre nach Fukushima
gibt es um das älteste AKW der Welt in Beznau und um Leibstadt kein "gnädiges Meer" wie in Japan, wo beim GAU der Wind die Radioaktivität verteilen könnte.

Transhumanismus
Transhumanismus bedeutet „Jenseits des Menschlichen“, es geht um die Erschaffung eines "Über-Menschen" mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und Gentechnik. Den Menschen verbessern und optimieren" ist ein uralter Menschheitstraum. Die "Schaffung des neuen Über-Menschen" führte in der Geschichte immer wieder zu Katastrophen und auch nach Auschwitz.

Gier
Weltweit verlieren Staaten und damit Klein-& Mittelverdiender jedes Jahr mindestens 245 Milliarden Dollar (eine Milliarde sind tausend Millionen) durch Gewinnverschiebung und Steuervermeidung großer Konzerne. Was hat Deine Lieblings-Wahl-Partei bisher dagegen getan?
https://www.netzwerk-steuergerechtigkeit.de/infothek/ranking-unternehmenssteuerwuesten-2021/

Flächenverbrauch
In der oberrheinischen Vorbergzone wächst ein hässliches, zugebautes, scheußliches Siedlungsband, die zukünftige Nichteinmalrichtigstadt Basel-Freiburg-Karlsruhe zusammen. Ohne jede erkennbare Regionalplanung wuchern neonschrille Ortseinfahrten, trostlose Gewerbesteppen, Wegwerfarchitektur, architektonische Monotonie und die Billigbauten der Hypermarche-Kultur. Natur- und landwirtschaftliche Flächen schwinden, die Verkehrsprobleme nehmen zu und die Lebensqualität nimmt ab. Unbegrenztes Wachstum zerstört Heimat.

Nashorn
Artensterben ist Artenausrottung. Artensterben klingt aber besser und lenkt von unserer aktiven Verantwortung für die Ausrottung ab.

Öko-Region Oberrhein?
sechsspuriger Autobahnausbau, Strassenverbreiterung Tennenbach, Stadttunnel Freiburg, neue Kreisstraße K5344 zwischen Ringsheim und Lahr, B31 West... Wann kommt das Thema Klimakatastrophe endlich in unseren regionalen Straßenbaubehörden an?

Öko-Region Oberrhein?
Grundwasserversalzung Buggingen, Autobahnausbau, Strassenverbreiterung Tennenbach, neue Kreisstraße zwischen Ringsheim und Lahr, Taubergießenseilbahn, regionale Artenausrottung... Je weiter entfernt das Kohlekraftwerk, desto einfacher die Empörung.

Öko-Region Oberrhein?
Warum gibt es mehr Protest gegen den Bahnausbau als gegen den klimazerstörenden Autobahnausbau? Und warum diskutieren wir Klimaschutz gerne in den vorgegebenen putzigen Nischen?

Öko-Region Oberrhein?
Echte Nachhaltigkeit gibt´s nur mit Klima-, Arten- & Naturschutz und mit einem Mehr an sozialer Gerechtigkeit.

Snowden
Westliche Werte auch im Westen verteidigen

Armut & Reichtum
„Deutschland ist eins der Länder mit der höchsten Vermögens- und Einkommensungleichheit der Welt. Und die Ungleichheit verstärke sich immer mehr." Quelle IWF

Demokratie verteidigen
Länder in denen sich die Schere zwischen Arm & Reich immer mehr öffnet, in denen die Gier wächst & die Mittelschicht schwindet neigen zu Gewalt und politischer Instabilität. Gerechtigkeit stärkt Demokratie.

SUV
Hab Dich gesehen und ich frage mich: Sind die Autos so hoch weil der Meeresspiegel steigt, oder war´s umgekehrt?

Demokratie
verteidigen. Jeden Tag!

Fortschritt wohin?
Die nachfolgenden Generationen (wenn es sie denn gibt) werden unser Zeitalter eine Zeit des Raubbaus und der Barbarei nennen. Die Zukunftsaufgabe auch der regionalen Umweltbewegung wird es sein, aufzuzeigen, dass unbegrenztes Wachstum begrenzte Systeme zerstört. "Gut leben statt viel haben" ist die Zukunftsdevise. Es gilt, eine tatsächlich nachhaltige Entwicklung einzuleiten und Fortschritt menschengerecht zu gestalten und neu zu definieren.

Wachstum
Bei einem System das nur funktioniert wenn es ständig wächst, stellt sich nicht die Frage ob es zusammenbricht, sondern nur die nach dem Frage nach dem wann. Da nützen auch die versprochenen, neuen "Wunderwaffen" im verloren gehenden Krieg gegen Natur & Mensch nichts.

GREENWASH
ist einerseits der Versuch umweltzerstörenden Produkten & Firmen ein falsches, "grünes Image" zu verschaffen. Andererseits führt GREENWASH in Wahlkampfzeiten zu einem beeinduckenden Farbwechsel. Aus den unterschiedlichen Parteifarben wird kurzfristig ein zartes Grün. Info: www.mitwelt.org Internet-Findbegriffe: Mitwelt.org Greenwash

Demokratie bewahren
Wer entscheidet in einer Demokratie (und einer Redaktion) was eine "gute, nützliche, unterstützenswerte" Diktatur ist, die wir aufrüsten und über deren Gräueltaten & Kriege unsere Medien zumeist hinwegschauen? Und wer entscheidet was eine böse Diktatur ist, die wir bekämpfen und über deren Menschenrechtsverletzungen intensivst berichtet wird? Bewertungsmassstab sollten Folter, Menschenrechte & Pressefreiheit und nicht ökonomische Interessen sein. Es gibt zwar ökonomisch und strategisch nützliche, aber keine "guten" Diktaturen.

Ökopunkte
In Südbaden wird auch in Zeiten der Artenausrottung immer mehr gebaut und immer mehr Natur-Flächen werden zersiedelt und zubetoniert. Die Flächen werden zwar offiziell "ausgeglichen". Aber es ist kein realer Ausgleich. Und so werden wir in Zukunft irgendwann erleben, dass alles zubetoniert ist, aber selbstverständlich naturschutzrechtlich korrekt ausgeglichen wurde. Axel Mayer

Fortschritt
Die Ausrottung der Pocken durch globale Impfkampagnen ist einer der größten Erfolge der Menschheitsgeschichte.

Alemannisch
Hesch Dü schunemol bi de alemannische Wikipedia vorbeigschaud? Schauemol: als.wikipedia.org

Rente mit 99
Seit Jahrzehnten arbeiten wir jedes Jahr effizienter und produktiver, doch der Mehrwert dieser Effizienzsteigerung ist nie bei den Löhnen & Renten angekommen. Wohin ist er wohl "verschwunden"? In den Super-Yachthäfen am Mittelmeer siehst Du die winzige Spitze des "verschwundenen" Geldberges.

Heimat
Ein Dorf ohne Gaststätte, Bäcker, Arztpraxis, Apotheke, Friseursalon, innerörtlichem Ladengeschäft & Vereine ist überhaupt kein Dorf

Die Besitzer von
alternativen Energieerzeugungsanlagen haben einen Vorteil. Sie neigen nicht dazu kritische Journalisten zu ermorden, zu zersägen und in Säure aufzulösen. Von den Lieferanten von Erdöl in "guten, befreundeten, nützlichen" Diktaturen lässt sich das nicht unbedingt sagen.

Es
gibt diese Tage mit den schrecklichen "Frühstücksnachrichten", nach denen man am liebsten wieder in´s Bett ginge. Und dennoch lohnt es sich zu engagieren. Nur so ist im Lauf der Menschheitsgeschichte menschlicher & demokratischer Fortschritt entstanden, er jetzt in Kriegszeiten so stark gefährdet ist.

Kiebitz -93%
Hab Dich vor 40 Jahren noch sehr häufig gesehen. Doch seit den 80er Jahren hat Dein bundesweiter Bestand um 93 % abgenommen. Wir stehen nicht am Anfang der globalen & regionalen Artenausrottung, sondern an deren Ende. Ist es Fortschritt, wenn die Vogelstimmen verschwinden &, die Klingeltöne zunehmen? Axel Mayer, www.mitwelt.org Internet Suchbegriffe: Mitwelt Vogelsterben

Gier
und der unrealisierbare (Alb-)Traum vom unbegrenzten Wachstum im begrenzten System Erde sind die Ursachen für Klimakatastrophe, Artenausrottung, Atommüllproduktion und wachsende soziale Ungleichheit.

Gier
und die Lobbyisten und Parteien der Gier sind die Ursachen für Klimakatastrophe, Artenausrottung, Atommüllproduktion und wachsende soziale Ungleichheit.

Atommüll Schweiz
Von 1969 bis 1982 hat die Schweiz 5321 Tonnen Atommüll im Nordatlantik versenkt, ein Umweltverbrechen das von Politik und Medien erst mit der üblichen Verspätung kritisiert wurde. Die Verantwortlichen wurden nie bestraft. Jetzt soll der Schweizer Atommüll in einer im internationalen Vergleich sehr dünnen Schicht Opalinuston vergraben werden. Wir sind nicht in der Lage "Atommüll zu denken". Müll der eine Million Jahre strahlt und 33.000 Generationen gefährdet.

Bauernsterben
Viele Menschen in den Städten sehen nicht wie beschissen es den kleinen & mittleren landwirtschaftlichen Betrieben am Oberhein geht. Der neoliberale (Alb-)Traum von der globalen Agrarfabrik, in der nur noch der Preis zählt, zerstört Natur, Umwelt & bäuerliche Existenzen. www.mitwelt.org Findmaschinen Suchworte: Mitwelt Bauernsterben

Höher schneller
Wenn Dir im Pflegeheim der erste nette Pflegeroboter begegnet, dann könntest du ihn bitten die Badewanne zu füllen und hinein zu liegen. Drücke ihn (mit Gummihandschuhen!) möglichst lange unter die Wasseroberfläche. Menschliche, gut bezahlte Pflege für Menschen. Den Fortschritt menschengerecht zu gestalten ist unsere Aufgabe. www. mitwelt.org

Höher schneller
Wird Dich das "selbstfahrende" Auto glücklicher und zufriedener machen?

Schottergarten
Am Zustand der Außenräume und der Höhe der Zäune kann man den Zustand & die Ängste einer Gesellschaft ablesen.

"Vogelsterben"
Die aktuelle Debatte um das globale und regionale Vogelsterben und seine Ursachen führt an einer Stelle in die Irre. Wir diskutieren das große Sterben als ein Phänomen der letzten 30 Jahre. Doch das Sterben hat mit DDT, E 605 und anderen brutalen Agrargiften und dem daraus folgenden Insektenschwund schon viel früher begonnen. Das aktuelle Vogelsterben ist "nur" die Ausrottung des verbliebenen Rests. Das gilt nicht nur für die Vögel, sondern auch für das eng damit verbundenen Sterben der Insekten und für das große globale Artensterben.

Die Ursachen für das große globale Artensterben


und für den Klimawandel sind vielfältig. Wir leben in einer Zeit der global organisierten Gier und einer Endzeit exponentiellen wirtschaftlichen Wachstums im begrenzten System Erde und verwandeln die vielfältige Welt in eine große einheitliche Fabrik. In eine Agrar-Fabrik, eine Fabrik-Fabrik, eine Konsum-Fabrik und eine Wohn-Fabrik, in der zunehmend übersättigte Menschen immer unzufriedener werden. Wir zerstören die Erde für dummen Überkonsum und der Rest der Welt will genauso verschwenderisch leben wie wir.

Waldsterben
Hab Euch in den 1980er Jahren gesehen, als wir so erfolgreich gemeinsam im Schwarzwald gegen das „erste“ Waldsterben und für saubere Luft, Katalysatoren & Entschwefelung demonstriert haben. Wo seid Ihr heute, wo das klimabedingte Waldsterben viel schlimmer ist als damals? Wir dürfen den notwendigen Protest nicht nur an die jungen Aktiven von Fridays for Future delegieren.

Schottergarten
"Pflegeleicht" ist der graue Tod der grün-bunten, schmetterlingsumschwärmten Vielfalt.

Marckolsheim
Hab Euch vor 45 Jahren gesehen, als wir erfolgreich in Marckolsheim das Gelände des extrem umweltvergiftenden Bleiwerks in Marckolsheim besetzt hatten und als der globale Kampf für saubere Luft & Klimaschutz begann. Wir „Alten“ dürfen den heute so notwendigen Protest gegen den Klimawandel nicht nur an die jungen Aktiven von Fridays for Future delegieren.

Romeo & Julia & Lerche
Die Feldlerche ist aufgrund des schnellen Bestandsrückgangs in der Roten Liste als „gefährdet“ gelistet. Die in den 70er Jahren schon stark geschrumpften Bestände erlitten zwischen 1990 und 2015 einen Bestandseinbruch um 38 Prozent, also um deutlich mehr als ein Drittel. Mehr Infos: www.mitwelt.org

Unvergessen: Gandhi
und sein Zitat: „Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier" Mahatma Gandhi

Mitwelt
Dir gefallen unsere frechen Kleinanzeigen & Du willst uns unterstützen? Leg von Deiner Homepage Links auf www.mitwelt.org & schau mal bei ner Suchmaschine: Oberrhein, Mitwelt, Spende

Klimawandel, Artenausrottung, Atommüllproduktion, Atomwaffen
Als die Niederlage im letzten großen Krieg absehbar war, wurde der Kampfeswille mit der Lüge der "Wunderwaffen" aufrecht erhalten. Im verloren gehenden Krieg des Menschen gegen die Natur und sich selber werden erneut Wunderwaffen wie die "neue, sichere Atomkraft" angepriesen und die Menschen erhoffen erneut den Sieg. Internt-Findbegriffe: Mitwelt Wunderwaffen

Taubergießen-Seilbahn
Die wenigen, erhalten gebliebenen, historischen Altstädte und die restlichen Naturschutzgebiete am Oberrhein verbindet eines: Sie sind zunehmend bedrohte Inseln in einem Meer von Scheußlichkeit.

Kein Schwein
will Massentierhaltung mit Antibiotika-Missbrauch und Arbeitssklaven in Fleischfabriken. Globalisierung bedeutet bisher, dass dort produziert wird, wo billig & pervers erzeugt werden kann. Was wir zurecht in Deutschland verbieten dürfen wir nicht importieren! Für eine menschengerechte, nachhaltige Globalisierung, die Mensch, Natur, Umwelt & regionaler Landwirtschaft nutzt. Info: www.mitwelt.org Netz-Suchworte: Mitwelt Bauernsterben

Schottergarten / Hoffnung
Wenn die teuren Schottersteine nach einigen Jahren für ein Schweinegeld wieder abgeholt werden, weil der „Garten des Grauens“ doch nicht so pflegeleicht war wie versprochen. Info: www.mitwelt.org Netz Suchworte: Mitwelt Schottergarten

Vermondung
Der Mensch im Anthropozän hat auf die Artenvielfalt langfristig eine "ähnlich verheerende" Wirkung wie der große Meteor-Einschlag vor 65 Millionen Jahren.

Armut & Reichtum
Je weiter die Schere zwischen Arm und Reich auseinander geht, je ärmer die Armen werden und je mehr die Mittelschicht schwindet, desto gewalttätiger werden Gesellschaften und soziale Konflikte und desto gefährdeter wird auch unsere Demokratie.

Armut & Reichtum
Das reichste Prozent der Weltbevölkerung (70 Millionen Menschen) verfügt über so viel Vermögen wie der ganze Rest (sieben Milliarden Menschen) zusammen. 62 Menschen verfügen über ebenso viel Vermögen wie die gesamte ärmere Hälfte der Weltbevölkerung – also 3,5 Milliarden Menschen. Quelle: Oxfam Studie

Beim Internet-Dealer geschaut,
im Hotel direkt gebucht. Der globale Betten-Dealer hat noch nie ein Bett bezogen, zahlt bei uns auch fast keine Steuern und er überwacht Dich.

Hoffnung
Dass der Tod uns lebend findet und das Leben uns nicht tot!

Mitwelt
Getragen von der Hoffnung auf das vor uns liegende Zeitalter der Aufklärung (Das nicht kommen wird wie die Morgenröte nach durchschlafner Nacht...)

Freihandel
Das „Frei-“handelsabkommen Mercosur zerstört den Regenwald und die kleinen und mittleren landwirtschaftlichen Betriebe. Naturschutz & Landwirtschaft gemeinsam für eine menschengerechte Globalisierung bei der nicht immer der Billigste gewinnt! Mitwelt Stiftung Oberrhein www.mitwelt.org GOOGLE-Suchworte: Mitwelt Bauernsterben

"Freedom"
Gemeinsam mit der Türkei in der NATO für Freiheit & Gerechtigkeit?

Sklaven
Mit welcher Verachtung schauen wir auf das Zeitalter der Sklaverei zurück und vergessen gerne (nicht nur) die Näherinnen in der globalisierten Welt, die heute für Hungerlöhne unsere Hemden nähen.




Erledigt... Erschienene Kleinanzeigen, die nochmal erscheinen können




Dankscheen...
Ein Mitwelt-Dank geht an Frauen und Männer,
die mit Engagement & Spenden dazu beitragen, dass die gefährdete Demokratie, Freiheit, Gesundheit, Gerechtigkeit, Frieden, Aufklärung, Natur und Umwelt aktiv verteidigt werden. An Mitstreiterinnen, Pflegekräfte, Selbstdenkende, Ermutiger & den nicht verschwörungstheoretisch-kreativ-kritisch-nachdenklichen Rest der Welt, der sich an den Menschenrechten und den Zielen der Aufklärung orientiert.

Hab euer schönes Nest
im Sommer in der Hecke (fast nicht) gesehen. Auch in diesem Winter werde ich wieder "Nistquirle" in die Hecken schneiden. Nistquirle erinnern nach dem Schnitt an eine nach oben gestreckte, weit geöffnete Hand, in die ihr im Sommer euer Nest bauen könnt. Axel Mayer. www.mitwelt.org Internetsuchbegriffe: Mitwelt Freibrüter

Am anderen 11. September 1973
wurde in Chile die Demokratie gestürzt und tausende Menschen gefoltert und ermordet. Die Mörder, Folterer und ihre amerikanischen Hintermänner wurden nie angemessen bestraft. Warum werden manche Kriegsverbrechen verfolgt und andere nicht? Warum sind vor dem Völkerrecht nicht alle Staaten gleich? Infos zum Chile-Putsch & zum Klimastreik am 25.9. www.mitwelt.org

Klimawandelleugner
Energiewendgegner, Atom-, Öl- & Kohle-Lobbyisten in den (un)Sozialen Netzwerken fallen nicht vom Himmel. Sie werden gemacht. Du musst nur der Spur des Geldes folgen… Am XXXX mit Fridays for Future auf die Straßen. Mitwelt Stiftung Oberrhein, Info: www.mitwelt.org

Vermondung
Mit Sonne, Wind, Energiesparen, Demokratie, sozialer Gerechtigkeit, Menschenrechten, Abrüstung, Arten- & Menschenschutz die globale & regionale Zerstörung bremsen. Am XXX mit Fridays for Future auf die Straßen. Mitwelt Stiftung Oberrhein

"Die Wahrheit"
Wenn Sie in Kleinanzeigen "Die Wahrheit" suchen, werden Sie sie nicht finden. Es gibt sie nicht, "Die Wahrheit", sondern immer nur Annäherungen daran, Wahrheitsfragmente. Es wird Ihnen nichts übrigbleiben, als sich mit den "anderen Wahrheiten" auseinander zu setzen, um zu einer eigenen Meinung zu kommen. Verlassen Sie auch einmal den engen "Echoraum" der eigenen Meinung im Internet. Misstrauen Sie Wahrheitsverkündern. Haben Sie Mut Ihren eigenen Verstand zu gebrauchen.

versteckte
INTERESSEN

Wer gerne am Bohren teurer Strom-Kabelschächte von Nord- nach Süddeutschland verdienen möchte, hat selbstverständlich ein Interesse eine umweltfreundliche Energieerzeugung vor seiner Haustür zu verhindern. Gutsherren-Egoismus schadet Klima, Umwelt und Zukunft.

diktaturLAUB
BILLIGwillich - FOLTERfinanzierich

Unvergessen
Johann Maximilian Dortu, Friedrich Neff & Gebhard Kromer. Die drei badischen Demokraten und Revolutionäre der unvollendeten badischen Revolution von 1848 wurden im Juli & August 1849 in Freiburg erschossen. Netzsuchbegriffe: mitwelt.org Dortu

HEIMAT
sagten SIE und "Heimat & Fortschritt" stand auf Plakaten und Handzetteln. Und "Heimat & Fortschritt" kamen über Menschen, Insekten & Vögel, den stillen Windgfällweiher, das schöne Tennenbacher Tal und das Motto stand aufgedruckt auf silbernen Kabinen an stählernen Seilen am Himmel des Taubergießen. "Heimat & Fortschritt" vertrieb die letzten verbliebenen Rebhühner der großen Ebene und mit den Hecken gingen auch die Bauern die keine Feld-Fabrikarbeiter werden wollten. Es füllten sich die letzten Lücken der großen breiartigen Nichtrichtigstadt zwischen Basel und Karlsruhe und der Lärm der ausgebauten Autobahn brandete in die kahlen Wälder der Schwarzwaldtäler. Heimat hatten SIE gesagt.








Mitwelt-Warnungen 2022 und Hinweise zu diesen Seiten...


  • 1) Diese Internetseiten von Mitwelt am Oberrhein sind "altmodisch-textorientiert" und manchmal lang. Wir bieten keine modischen Infohäppchen, sondern wenden uns an die kleine Minderheit, die noch in der Lage ist, längere Texte zu lesen und zu erfassen.
  • 2) Wenn Sie hier "Die Wahrheit" suchen, werden Sie sie nicht finden. Es gibt sie nicht, "Die Wahrheit", sondern immer nur Annäherungen daran, Wahrheitsfragmente. Es wird Ihnen nichts übrigbleiben, als sich mit den "anderen Wahrheiten" auseinander zu setzen, um zu einer eigenen Meinung zu kommen. Verlassen Sie auch einmal den engen "Echoraum" der eigenen Meinung im Internet. Misstrauen Sie Wahrheitsverkündern, Ideologen, vom Krieg bestärkten Ewiggestrigen und Verschwörungstheoretikern. Haben Sie Mut Ihren eigenen Verstand zu gebrauchen.
  • 3) Im Zweifel, gerade in Kriegszeiten, ist die -Allgemeine Erklärung der Menschenrechte- immer noch eine gute Quelle zur Orientierung.

Axel Mayer,Mitwelt am Oberrhein

Getragen von der kleinen Hoffnung auf das vor uns liegende Zeitalter der Aufklärung (das nicht kommen wird wie die Morgenröte nach durchschlafner Nacht)


Sie wollen uns und unsere Arbeit unterstützen?


  • Sie können gerne spenden und unsere Beiträge über Ihre (un-)Sozialen Netzwerke weiter leiten.
  • Da wir von GOOGLE gerade "ein wenig" aussortiert werden, wären Links von Ihrer Homepage auf unsere Seiten eine große kostenlose Unterstützung.
  • Hier geht's zu unseren Newslettern.