Plakate: Atomkraft, AKW, Oberrhein (Sonstige...) (Eine Plakatsammlung)


Veröffentlicht am 01.08.2020 in der Kategorie Umweltgeschichte von Axel Mayer

Plakate: Atomkraft, AKW, Oberrhein (Sonstige...) (Eine Plakatsammlung)


Das Plakat ist eine von vielen Möglichkeiten kritische, politische und ökologische Inhalte zu transportieren. Gerade auch im Zusammenhang mit den Atomanlagen am Oberrhein ist eine Vielzahl von französischen, deutschen und schweizer Plakaten entstanden. Die Plakate zu den Themenbereichen Wyhl, Fessenheim und Schweiz sind jeweils auf einer eigenen Internetseite aufgeführt. Hier fassen wir den "exotischen Rest" zusammen, z. Bsp. den erfolgreichen Protest gegen die geplanten AKW in Schwörstadt am Hochrhein und die Bauplatzbesetzung in Gerstheim im Elsass.
Axel Mayer


Plakate:
Hier finden Sie die Plakate zum Thema Atomkraft, AKW, Fessenheim
Hier finden Sie die Plakate zum Thema Atomkraft, AKW, Wyhl
Hier finden Sie die Plakate zum Thema Atomkraft, AKW, Oberrhein
Hier finden Sie die Plakate zum Thema Atomkraft, AKW, Schweiz
Hier finden Sie die Plakate zum Thema Umwelt, Frieden, Demokratie am Oberrhein
Hier finden Sie die Plakate zum Thema Natur, Naturschutz, Oberrhein
Hier können Sie BUND-Plakate kaufen!





Plakat: Sonderzug ab Freiburg zur Bonn Demo - Gegen den Atomstaat




Plakat: Kein AKW in Schwörstadt am Hochrhein

Plakat AKW (F) Oberrhein: Gerstheim / Plakat der "vergessenen", erfolgreichen AKW - Bauplatzbesetzung inGerstheim / Frankreich

Plakat AKW Oberrhein: Brennelemente, Fabrik Heitersheim, BBR Nein

Plakat AKW Oberrhein: Brennelemente, Fabrik Heitersheim

Plakat AKW Oberrhein: Pfingsten 1981



Umweltgeschichte, Regionalgeschichte, Geschichte: Baden - Elsass - Nordschweiz - Oberrhein - Dreyeckland auf Mitwelt.org



Aktueller Einschub
Am 22. Januar tritt der weltweite Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft. Er verbietet und ächtet den Besitz von Kernwaffen. 51 Länder haben ihn bereits ratifiziert. Deutschland hat wegen derUS-Atombomben in Büchel und wegen seiner atomaren Dienstbotenschaft den Vertrag nicht unterzeichnet. Weltweit gab es im Jahr 2020, knapp drei Jahrzehnte nach dem Ende des Kalten Krieges, immer noch mehr als 13.000 Atomwaffen. Im Falle eines Krieges lässt sich damit die Menschheit ausrotten. Doch nicht nur im Kriegsfall bedrohen Atomwaffen die Menschheit.