thetext
druckenSeite zurück     druckenDiesen Artikel drucken (Druckansicht)

Der Kaiserstuhl: Natur & Umwelt / Reisen & Urlaub / Naturschönheit & Naturgefährdung

Der Kaiserstuhl: Infos & Links zu Natur & Umwelt / Reisen & Urlaub / Naturschönheit & Naturgefährdung


Mensch, Natur, Umwelt, Reisen, Tourismus, Wandern, Wein und Weinbau:
Endingen, Amoltern, Königsschaffhausen, Kiechlinsbergen, Burkheim, Vogtsburg, Achkarren, Bickensohl, Bischoffingen, Oberbergen, Oberrotweil, Niederrotweil, Schelingen, Breisach, Riegel, Bahlingen, Eichstetten, Bötzingen, Wasenweiler, Ihringen, Jechtingen, Sasbach, Leiselheim




Linkliste: Kaiserstuhl - Info



Unsere bedrohten "Kaiserstühler Nashörner" sind die Orchideen!


Orchideenklau: Kleine und große Katastrophe


Im Mai 2019 haben Unbekannte im Taubergießen systematisch rund 3.000 Hummel- und Spinnenragwurz-Orchideen gestohlen. Der Bestand im Taubergießen ist ein kleines europäisches Naturwunder. Der unverschämte Diebstahl ist die „kleine“ Katastrophe für die Artenvielfalt. Die große Katastrophe ist die Tatsache, dass es europaweit nur noch so wenig Orchideen gibt. Unsere Naturschutzgebiete sind sind zwischenzeitlich bedrohte, winzige Restnatur und Naturmuseen und der Diebstahl war der Einbruch in ein Museum und gefährdet Restbestände. Wir müssen den Dieben mit empfindlichen Strafen auf die Finger schlagen. Vor allem aber brauchen wir mehr Natur.
Mehr Infos: Taubergießen
Axel Mayer


Viele Infos zum Kaiserstuhl 2019:



Ein Blick über den Rand des Kaiserstuhls:




Später Frühling am Kaiserstuhl...
Milchstern und Orchideen blühen und die Bienenfresser sind zurück. Die letzte Regenphase wurde von Natur und Grundwasser dringend gebraucht.




















































































Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
<a href="http://www.mitwelt.com/kaiserstuhl-natur-natur.html">Der Kaiserstuhl: Natur & Umwelt / Reisen & Urlaub / Naturschönheit & Naturgefährdung</a>

Teilen über:
Twitter Facebook

Dieser Artikel wurde 3899 mal gelesen und am 2.5.2019 zuletzt geändert.