Generation Atomic: Greenwash, propaganda and nuclear power


Veröffentlicht am 10.10.2018 in der Kategorie Greenwash von Axel Mayer

Generation Atomic: Nuclear Power - Propaganda and Greenwash


Generation Atomic, Nuclear Pride, new NPPs & Propaganda
A few years after the devastating nuclear accidents of Fukushima and Tschernobyl, which both resulted in extremely high numbers of casualties, the international nuclear lobby decided to shun the limelight for a little while. But apparently it takes more than just two global disasters to bring them down for good. The global nuclear society, the old and powerful networks between enterprises, lobbyists and nuclear parties are still very much in tact. Even though renewable energies are on the rise in the western world, and many outdated nuclear power plants are going offline, dictatorships and economically weak countries continue to establish new nuclear power plants. That is one of the reasons why new NPP’s are promoted so massively in 2018. The nuclear power plant operators make a big effort to try and win over the wary public after Fukushima and Tschernobyl. Consequently cunning campaigns are run and used to cover up facts, to spread half-truths and to boast.

Generation Atomic und Nuclear Pride Coalition and their new enforcement strategies
The only thing that has changed over the years are the propaganda and enforcement strategies that are being utilized. In former times, conflicts revolving around nuclear energy, protection of the environment and climate were argued out between environmentalists and opposing enterprises. Unfortunately the environmentalist movement today still thinks and acts upon outdated ways of thinking and conflict patterns. Nowadays those conflicts are being ‘outsourced’. It is alarming how all over Germany organisations of the nuclear and coal corporate groups, foundations and faked citizen initiatives like ‘Nuclear pride’ and “Mothers for Nuclear” are supporting the usage of nuclear power plants and coal power stations while fighting environmentally friendly renewable energies.


The usage of nuclear energy in old NPP’s is a danger to human life and environment. Uranium mining, uranium enrichment and the production of fuel elements have devastating effects on the environment, cause illnesses and even lead to death. Furthermore Nuclear Power Plants emit cancerous nuclear radiation while in standart operation. Disasters like a nuclear accident or terror attack are possible at any time and therefore the life and health of hundreds of thousands of people is under constant threat. Huge areas of landmass would be inhabitable for several human generations. Powerful nuclear groups have a big undemocratic influence on politics and their attempts at greenwashing and propaganda are very effective. Groups like “Falken am Kühlturm des AKW Leibstadt” and “Energy for Humanity” are being used to distract from the danger a NPP poses. Fact is that the nuclear waste we produce and bury today will continue to emit dangerous levels of radiation for millions of years and could potentially threaten the lifes of future generations.



Nuclear Pride Coalition / »Stand up for nuclear«: Industriegelenkte Atom-Propaganda mit vorgeschobenen Klimaargumenten, Greenwash und Greenscamming 2020


Auch im Jahr 2020 haben die Atomkonzerne wieder Umweltbewegung gespielt. So waren Profis der Nuclear Pride Coalition und der sogenannten Ökomoderne bei den Protesten gegen die Abschaltung des maroden AKW in Fesseneim dabei. Ihr Auftreten und ihre Argumentation hatte teilweise etwas "sektenhaftes".

German | Deutsch | Alemmand


English | Englisch | Anglais


French | Französisch | Français

  • Nuclear Pride Coalition
  • Sauvons le Climat (SLC, Save the climate, France)
  • Saving Our Planet (France, UK, Norway, Turkey)
  • Voix du Nucléaire (Voices of nuclear energy, France)


Other
  • Ren Energi Oplysning (REO, Information platform pure Energy, Denmark)
  • Saving Our Planet (France, UK, Norway, Turkey)
  • Stichting Ecomodernisme (Modern ecological society, Netherlands)
  • Stichting Thorium MSR (Thorium-MSR-Society, Netherlands)
  • Suomen Ekomodernistit ry (Modern ecological society Finland)


Nuklear Pride und Greenscamming


"Greenscamming ist eine PR-Technik, bei der umweltfreundlich klingende Namen und Bezeichnungen für Organisationen oder Produkte ausgewählt werden, die nicht umweltfreundlich sind. Eine häufig angewandte Greenscamming-Methode besteht z.B. darin, dass sich Anti-Umwelt-Organisationen umweltfreundlich bzw. „grün“ klingende Namen geben, die ein Interesse am Umweltschutz suggerieren, um die Öffentlichkeit über ihre wahren Absichten und Motive zu täuschen. (…) In diesem Zusammenhang verweist er auf eine von der Union of Concerned Scientists angefertigte Liste von Klimaleugnerorganisationen, die auch 43 vom Ölkonzern Exxon finanzierte Organisationen enthalte. Keine einzige dieser Organisationen trage dort einen Namen, aus dem man ihr Eintreten gegen Klimaschutz ableiten könne. (...)
Beispiele für Greenscamming-Organisationen sind die National Wetland Coalition, Friends of Eagle Mountain, The Sahara Club, The Alliance for Environment and Resources, The Abundant Wildlife Society of North America, die Global Climate Coalition, das National Wilderness Institute, die Environmental Policy Alliance des Center for Organizational Research and Education und das American Council on Science and Health. Hinter diesen vorgeblichen Umweltschutzorganisationen verbergen sich vor allem die Interessen von Wirtschaftsbranchen. Beispielsweise stehen hinter der National Wetland Coalition Erdöl-Bohrunternehmen und Immobilienentwickler, während sich hinter den Friends of Eagle Mountain ein Bergbauunternehmen verbarg, das Tagebaugruben in Mülldeponien umwandeln möchte. Hinter der Global Climate Coalition standen wiederum Wirtschaftsunternehmen, die gegen staatlich verordnete Klimaschutzmaßnahmen kämpften. Weitere Greenscam-Organisationen sind das US Council for Energy Awareness, hinter dem die Kernenergieindustrie steht, die Wilderness Impact Research Foundation, die Holzfäller- und Viehzüchter-Interessen vertritt, und die American Environmental Foundation, die eine Interessenvertretung von Grundstücksbesitzern ist.
Quelle und mehr Infos:Wikipedia



Infos aktuell: Greenwash, Kriegspropaganda, Propaganda, Krisenkommunikation, Klimawandelleugner, Umweltlügen


*Hier finden Sie eine Vielzahl von Texten und Infos zum Thema Greenwash, Neusprech & Propaganda
*Hier geht´s zum Leitartikel





Mitwelt-Warnungen im Corona-Jahr 2020 & Hinweise zu diesen Seiten...


  • 1) Diese Internetseiten der Mitwelt Stiftung Oberrhein sind "altmodisch-textorientiert" und manchmal lang. Wir bieten keine modischen Infohäppchen, sondern wenden uns an die kleine Minderheit, die noch in der Lage ist längere Texte zu lesen und zu erfassen.
  • 2) Wenn Sie hier "Die Wahrheit" suchen, werden Sie sie nicht finden. Es gibt sie nicht, "Die Wahrheit", sondern immer nur Annäherungen daran, Wahrheitsfragmente. Es wird Ihnen nichts übrigbleiben, als sich mit den "anderen Wahrheiten" auseinander zu setzen, um zu einer eigenen Meinung zu kommen. Verlassen Sie auch einmal den engen "Echoraum" der eigenen Meinung im Internet. Misstrauen Sie Wahrheitsverkündern & Verschwörungstheoretikern. Haben Sie Mut Ihren eigenen Verstand zu gebrauchen.
  • 3) Im Zweifel ist die -Allgemeine Erklärung der Menschenrechte- immer noch eine gute Quelle zur Orientierung.
  • Axel Mayer, Mitwelt Stiftung Oberrhein

Getragen von der Hoffnung auf das vor uns liegende Zeitalter der Aufklärung (das nicht kommen wird wie die Morgenröte nach durchschlafner Nacht)




Sie wollen diese Mitwelt-Seiten unterstützen?
Sie können gerne spenden oder aber unsere Beiträge über Ihre (un-) Sozialen Netzwerke weiter leiten. Da wir von GOOGLE gerade "ein wenig" aussortiert werden, wären Links von Ihrer Homepage auf unsere Seiten eine große kostenlose Unterstützung. Hier geht´s zu unseren Newslettern.