IMPORT: Die Gefährdung des AKW durch potentielle Anschläge


Veröffentlicht am 11.12.2007 in der Kategorie Atomkraft von Axel Mayer

Aktueller Einschub:


Durch die Drohnen-Angriffe im September 2019 auf die Ölanlagen der "befreundeten" Diktatur Saudi-Arabien wissen nicht nur gute Menschen, wie leicht es ist große Sprengstoffpakete überall abzuladen.


Die atomare Gefährdung durch Terror & potentielle Anschläge
wird in der politischen Debatte gerne verdrängt und ausgeblendet. Doch die sogenannte friedliche Nutzung der Atomenergie hat die Büchse der Pandora weit geöffnet. Für Atom - Terrorismus gibt es vier denkbare Wege:

Während die Punkte 1 und 2 technisch extrem aufwändig und sehr unwahrscheinlich (aber nicht ausgeschlossen) sind, müssen die letzten beiden Punkte als konkrete Bedrohungen angesehen werden. Ein Anschlag mit "modernen" panzerbrechenden Waffen auf das AKW hätte verheerende Auswirkungen. Panzer- und bunkerbrechende Waffen aller Art gehören leider schon lange zum gängigen Waffenarsenal im Bereich des Terrorismus.
Mehr Infos - Atomterrorismus