IMPORT: Aktuell (CH) Atomkraftwerk


Veröffentlicht am 03.04.2012 in der Kategorie Atomkraft von Axel Mayer


Aktueller Einschub:



Aktuelle Fake-News Kampagne vieler Schweizer Medien


Viele Schweizer Medien berichten gerade ungeprüft, dass die Atomkraft weltweit im Aufschwung sei.
Doch eine Presseerklärung von Raimund Kamm zeigt die Lüge hinter dieser Aussage:

"2022 sind weltweit die Zahl der AKW und die Atomstromproduktion gesunken
Ende 2022 erzeugten weltweit laut der Statistiken der amtlichen IAEA (International Atomic Energy Agency) nur noch 422 Atomreaktoren Strom. 20 Jahre früher im Jahr 2002 waren es noch 444. Nachdem schon im Jahr 2021 die weltweite Atomstromproduktion mit 2.653 Terawattstunden (Milliarden Kilowattstunden) kleiner war als fünfzehn Jahre zuvor im Jahr 2006 mit 2661 TWh (IAEA), wird im Jahr 2022 durch den Stillstand vieler alter und defekter AKW gerade in Frankreich die Atomstromproduktion nochmal gesunken sein.

Und dennoch behaupten Atomlobbyisten, dass alle Welt neue AKW baue und nur die „dummen Deutschen“ aus der Atomkraft ausstiegen. Die offiziellen Zahlen der IAEA widerlegen diese Propaganda.
2022 wurden weltweit sechs AKW in Betrieb genommen, fünf offiziell abgeschaltet und sechzehn in Japan bereits stillliegende AKW leise aus der Offiziellen Statistik „bereinigt“. Baubeginn war weltweit für sieben AKW. Zum Vergleich: 1970 wurde mit dem Bau von 37 AKW begonnen.

Die mit Abstand meisten AKW baut heute China. Dort waren Ende 2022 gar 18 AKW mit einer Leistung von 18,5 Gigawatt (Millionen Kilowatt) in Bau. Im Jahr 2022 hat China mit dem Bau von vier AKW mit einer Leistung von 4,7 Gigawatt (Millionen Kilowatt) begonnen und zwei AKW mit einer Leistung von 2,1 GW in Betrieb genommen. Viel mehr investiert China allerdings in die Solartechnik (Photovoltaik). Vor Weihnachten veröffentlichte Bloomberg New Energy Finance, dass China im Jahr 2022 etwa 126 Gigawatt (Millionen Kilowatt) neu bauen werde. Also das 60-fache an Solarkapazität wie Atomkraftkapazität. Und man bedenke, China hat damit in nur einem Jahr das Doppelte an Solarkapazität neu aufgebaut wie Deutschland insgesamt hat."