Atom Vortrag Referat: Gefahren der Atomkraft


Veröffentlicht am 02.11.2012 in der Kategorie Atomkraft von Axel Mayer

Atom Vortrag Referat: Atomkraft, AKW, KKW - Gefahren und Risiken



Auch wenn in Deutschland
nach und nach die ersten Atomkraftwerke abgestellt werden, sind die Gefahren von Atomanlagen noch lange nicht gebannt. Die weiter laufenden deutschen AKW und die grenznahen ausländischen Atomkraftwerke gefährden uns alle. Die Atomunfälle in Tschernobyl und Fukushima haben die globalen Gefahren der so genannten "friedlichen Nutzung der Kernenergie" noch einmal deutlich aufgezeigt.

Immer wieder und immer noch gibt es BUND-Gruppen,
Bürgerinitiativen, Schüler und Schülerinnen, die zu "ihrem" AKW vor der Haustür einen Vortrag benötigen. Aus diesem Grund hat der BUND Regionalverband Südlicher Oberrhein einen
Vortrag zu den Gefahren der Atomkraft erarbeitet. Es ist gezielt ein Kurzvortrag, der nur die wichtigsten Aspekte und die größten Gefahren (Radioaktivität im "Normalbetrieb", Atommüll, Unfallgefahren, Atomkraftwaffen und Alternativen) kurz aufzeigt.

Hier geht´s zum Atomvortrag




Axel Mayer, Mitwelt Stiftung Oberrhein, (Alt-) BUND-Geschäftsführer


Aktueller Einschub:



Kriegsgewinnler Atomindustrie?




Während in der Ukraine die kriegsbedingte Gefahr extrem schwerer Atomunfälle wächst, versuchen auch in Deutschland die BILD-Zeitung, AfD, Teile von CDU, CSU & FDP und atomar-fossile-Seilschaften die Gefahrzeitverlängerung für Atomkraftwerke durchzusetzen und die Atomindustrie zum Kriegsgewinnler zu machen. Die atomaren Gefahren in der Ukraine zeigen: Die alte Lobby hat nichts verstanden.





Mitwelt-Warnungen 2022 und Hinweise zu diesen Seiten...


  • 1) Diese Internetseiten von Mitwelt am Oberrhein sind "altmodisch-textorientiert" und manchmal lang. Wir bieten keine modischen Infohäppchen, sondern wenden uns an die kleine Minderheit, die noch in der Lage ist, längere Texte zu lesen und zu erfassen.
  • 2) Wenn Sie hier "Die Wahrheit" suchen, werden Sie sie nicht finden. Es gibt sie nicht, "Die Wahrheit", sondern immer nur Annäherungen daran, Wahrheitsfragmente. Es wird Ihnen nichts übrigbleiben, als sich mit den "anderen Wahrheiten" auseinander zu setzen, um zu einer eigenen Meinung zu kommen. Verlassen Sie auch einmal den engen "Echoraum" der eigenen Meinung im Internet. Misstrauen Sie Wahrheitsverkündern, Ideologen, vom Krieg bestärkten Ewiggestrigen und Verschwörungstheoretikern. Haben Sie Mut Ihren eigenen Verstand zu gebrauchen.
  • 3) Im Zweifel, gerade in Kriegszeiten, ist die -Allgemeine Erklärung der Menschenrechte- immer noch eine gute Quelle zur Orientierung.

Axel Mayer,Mitwelt am Oberrhein

Getragen von der kleinen Hoffnung auf das vor uns liegende Zeitalter der Aufklärung (das nicht kommen wird wie die Morgenröte nach durchschlafner Nacht)


Sie wollen uns und unsere Arbeit unterstützen?


  • Sie können gerne spenden und unsere Beiträge über Ihre (un-)Sozialen Netzwerke weiter leiten.
  • Da wir von GOOGLE gerade "ein wenig" aussortiert werden, wären Links von Ihrer Homepage auf unsere Seiten eine große kostenlose Unterstützung.
  • Hier geht's zu unseren Newslettern.