Wahlen 2011: Protestwahl, Berlin, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern


Veröffentlicht am 21.11.2010 in der Kategorie Sonstiges von Axel Mayer

Im Jahr 2011 finden viele Wahlen statt
Lasst uns diese Wahlen zu Protestwahl machen!


Wahlen 2011:



Wahl 2011: Denkzettelwahl / Protestwahl in Berlin, Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Im Jahr 2011 wird in Berlin, Bremen, Niedersachsen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern gewählt.
Auch die Bundestagswahl 2013 sollte nicht vergessen werden!

Landtagswahl - Denkzettelwahl - Protestwahl



In allen diesen kleinen und großen Parlamenten sitzen die Atomlobbyisten von CDU und FDP. Auch in anderen Parteien soll es Einzelexemplare dieser Spezies geben. Die Landtagswahlen sind eine gute Chance die Atomlobbyisten und Laufzeitverlängerer demokratisch "loszuwerden".

Die Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke ist eine Gefahrzeitverlängerung
und ein gezielter und lange geplanter Betrug der Atomkonzerne und Atomparteien. Die schwarz-gelbe Atomkoalition hat am 28.10.2010 die Forderung der Atomkonzerne EnBW, RWE, Vattenfall und E.ON erfüllt und und im Bundestag eine Verlängerung der Gefahrzeiten für die deutschen Atomkraftwerke durchgewunken. Der schon zuvor bekannt gewordene Geheimvertrag zwischen der CDU / CSU / FDP Regierung und den Atomkonzernen zeigt beinah mafiös anmutende, demokratiegefährdende Verstrickungen zwischen CDU / CSU / FDP und den Konzernen.

Die Bundesregierung verlängert die Laufzeiten
der deutschen Atomkraftwerke um durchschnittlich 12 Jahre. Bleibt es bei dieser skandalösen Entscheidung, dann geht das letzte deutsche AKW frühestens 2040 vom Netz. Es ist zu erwarten, dass die AKW noch länger betrieben werden sollen und dies nach dem Prinzip der Salamitaktik durchgesetzt werden soll. Die Entscheidung bedeutet mehr Atommüllproduktion, mehr Kinderkrebs in der Umgebung von Atomkraftwerken und insbesondere mehr atomares Risiko durch überalterte Atomanlagen. Es bedeutet aber auch satte Profite für die Atomkonzerne auf Kosten der Allgemeinheit.
Der riskante Betrieb von Atomkraftwerken funktioniert nur in Ländern, in denen die politisch Verantwortlichen nicht damit rechnen müssen, im Falle eines schweren Unfalls zur Rechenschaft gezogen zu werden.

Die Atomindustrie und ihre Lobbyisten in den Parlamenten
wollen die alten Atomkraftwerke länger laufen lassen und dadurch gut verdienen. Langfristig sollen sehr wahrscheinlich auch neue AKW gebaut werden. Teure Werbeagenturen sorgen erfolgreich dafür, dass nur über "Randaspekte" dieser Verlängerung der Laufzeiten für Atomkraftwerke in der Öffentlichkeit diskutiert wird.

Die beiden wichtigsten Aspekte, die mit der AKW-Laufzeitverlängerung verbundene zunehmende Gefahr katastrophaler Unfälle und die mit langen Laufzeiten verbundenen satten Gewinne der Energiekonzerne, fallen in dieser Debatte und der Medienberichterstattung zumeist unter den Tisch.


Die Nutzung der Atomenergie ist eine Gefahr für Mensch und Umwelt.
Umweltbelastend, krank machend und sogar tödlich sind die Folgen des Uranabbaus, der Urananreicherung und die Herstellung der Brennelemente. Im so genannten Normalbetrieb gibt jedes Atomkraftwerk krebserzeugende Radioaktivität an die Umwelt ab. Ein jederzeit möglicher schwerer Unfall oder Terroranschlag kann das Leben und die Gesundheit von hunderttausenden Menschen in Gefahr bringen und große Gebiete dauerhaft unbewohnbar machen. Atomkraftwerke und Atomwaffen sind "siamesische Zwillinge" und die "zivile" Nutzung der Atomenergie führt zur weltweiten Weiterverbreitung von Atomkraftwaffen. Noch problematischer und unsicherer als das Kernkraftwerk Grohnde sind die Wiederaufarbeitungsanlagen. Die Macht und der Einfluss der Atomkonzerne EnBW, RWE, E.ON, Vattenfall und Siemens auf die Politik sind undemokratisch.
Mit einer vorgeschobenen Klimapropaganda versuchen EnBW, RWE, E.ON, Vattenfall und die Atomparteien CDU, CSU und FDP von ihrer Mitverantwortung für den Klimawandel abzulenken.

Der heute in Atomanlagen produzierte Atommüll muss eine Million Jahre sicher gelagert werden und gefährdet das Leben zukünftiger Generationen auf dieser Erde.


Wahlen 2011: Protestwahl, Berlin, Bremen, Niedersachsen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Mecklenburg-Vorpommern
Diese Grafikmotive können Sie gerne als Motive für Ihre Homepage, für Mails oder aber als Motive für Ihre eigene, private Kleinanzeige in Ihrer Lokalzeitung verwenden.
Mehr Infos zu Protestanzeigen:hier





Wahl 2011 in Baden-Württemberg & Stuttgart 21

Stuttgart 21: Gute Argumente gegen das Protzprojekt

Image "Atomkraft, Stuttgart 21 & Landtagswahl 2011 in Baden-Württemberg" not found!
Wahlen 2011 in Baden-Württemberg: Stuttgart 21 & Laufzeitverlängerung für AKW




Wahl / Wahlen & Gentechnik: Stoppt die schwarz gelben Genkartoffeln




Übersicht: Atomenergie, Kernenergie, AKW, KKW, Atomkraftwerk, Kernkraftwerk auf Mitwelt.org


Mitwelt: Mit Zorn und Zärtlichkeit auf Seiten von Mensch, Natur und Umwelt


*Atomkraftwerk - Atom - Info: Eine umfassende Information zu den Gefahren von AKW, KKW und Atomenergie

*Gorleben & Atommüll: Die Gefahren von Plutonium und Co.
Image "AKW, KKW, Atomenergie, Kernenergie: Alle Infos" not found!
*EPR, Europäischer Druckwasserreaktor, neue AKW - Eine kurze Kritik

*Alle Infos: Atommüll

*Katastrophenschutz & Notfallschutz & AKW

*Atomkraftwerke & Atombomben & Atomkraftwaffen

*Interaktive Karte der Atomanlagen Schweiz, Baden, Elsass: Erfolge und Niederlagen

*Schweiz: Neue Atomkraftwerke und atomare Gefahren? (AKW, KKW, Kernkraftwerk)

*Druckwasserreaktor - Kernreaktor - Atomreaktor

*Siedewasserreaktor - Kernreaktor - Atomreaktor

*Kernfusion und Energieprobleme: Ein teurer Traum?

*Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke? Gefahren, Risiken und Profite

*Au fil du rhin / aufildurhin / Entlang des Rheins: "Grüngestrichener" Propagandaclub der EDF - EnBW

*Wikipedia: AKW, KKW, Atomkraftwerk, Kernkraftwerk / Wiki: Die freie Enzyklopädie und die Macht der Atomlobby

*[link=http://www.mitwelt.org/akw-terror-terrorismus-atom.html]AKW und Terrorismus[/link

*Die CDU und die CSU sind Atomparteien

*FDP - Atompartei

*Atomare Gefahren in Würenlingen: PSI, Plasmaofen, ZWILAG; Paul Scherrer Institut

*Die (nie gezogenen) Lehren aus der Tschernobyl - Katastrophe

*Schneller Brüter / Brutreaktor & Plutonium: Gefahren und Risiken

*AKW, IAEO und OSART Mission: Die Atomlobby kontrolliert sich selber

*Tschernobyl Ausstellung

*Kein AKW / KKW in Wyhl

*Neusprech - Greenwash - Atomenergie

*[b]Landtagswahl Hessen: Roland Koch, AKW Biblis und die Macht der RWE


*Sarkozy & Gaddafi & AKW / Bombenschlager - Atom-Export
[img-id=734]Image "sarkozy-gaddafi-akw-epr-export.jpg&size=250" not found!
*

Kurzinfos zu allen deutschen AKW


AKW Biblis
AKW Brokdorf
AKW Brunsbüttel
AKW Emsland
AKW Grohnde
AKW Grafenreinfeld
AKW Gundremmingen
AKW Isar
AKW Krümmel
AKW Neckarwestheim
AKW Philippsburg
AKW Unterweser

*Atom-Forschungszentrum Karlsruhe



Protestwahl, Denkzettelwahl, Landtag, Wahl, Landtagswahl, AKW, KKW, Laufzeitverlängerung, 20. März, 2011, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg,Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen