11.9.1973: Putsch in Chile


11.09.2022 bis 21.09.2022



11.9.1973: Putsch in Chile


Am "anderen" 11. September 1973
wurde in Chile die Demokratie gestürzt und tausende Menschen gefoltert und ermordet. Chilenische Militärs unter Führung von General Augusto Pinochet griffen mit Bombern den Präsidentenpalast Moneda in Santiago de Chile an. Der 1970 frei und demokratisch gewählte Präsident Salvador Allende starb in den Trümmern. Er hatte "fälschlicherweise" gedacht das chilenische Kupfer würde nicht den US-Konzernen, sondern den Menschen in Chile gehören. Organisiert wurde der Putsch auch von amerikanischen Konzernen, wirtschaftsliberalen rechten Netzwerken und der CIA. Die Mörder, Folterer und ihre amerikanischen Hintermänner wurden nie angemessen bestraft. Warum werden manche Kriegsverbrechen verfolgt und andere nicht? Warum sind vor dem Völkerrecht nicht alle Staaten gleich?
Mehr Infos: Chile Putsch