15.4.1912: Die "unsinkbare" Titanic, die Ikone des Fortschrittsglaubens sinkt


05.04.2022 bis 10.05.2022


15.4.1912: Die "unsinkbare" Titanic, die Ikone des Fortschrittsglaubens sinkt


Auf ihrer Jungfernfahrt kollidierte die "unsinkbare" Titanic am 14. April 1912 gegen 23:40 Uhr etwa 300 Seemeilen südöstlich von Neufundland seitlich mit einem Eisberg und sank am 15. Januar. Benannt nach einem griechischenn Göttergeschlecht, vereinigte die RMS Titanic etliche Superlative ihrer Zeit - als das sicherste, luxuriöseste, größte und dennoch eleganteste Schiff, das trotz aller Rekorde als "praktisch unsinkbar" galt, wie die Erbauer prahlten. Obwohl für die Evakuierung mehr als zwei Stunden Zeit zur Verfügung standen, kamen 1514 der über 2200 an Bord befindlichen Personen ums Leben – hauptsächlich wegen der unzureichenden Zahl an Rettungsbooten und der Unerfahrenheit der Besatzung im Umgang mit diesen. Wegen der hohen Opferzahl zählt der Untergang der Titanic zu den größten und berühmtesten Katastrophen der Seefahrt.

Von unsinkbaren Schiffen, Bohrinseln, sicheren Atommülllagern und Krisenkommunikation...
Heute & Morgen: Kernkraftwerke sind sicher!






Es gibt den Forschungszweig der Akzeptanzforschung
und eine weltumspannendeManipulations- und Greenwash-Industrie deren Aufgabe es ist umweltgefährdende Projekte „grünzuwaschen“, Akzeptanz zu schaffen und durchzusetzen. Der Mythos von der unsinkbaren Ölplattform wurde gezielt geschaffen, um neue riskante Ölbohrungen politisch durchzusetzen.

Nach dem Reaktorunfall, der Chemiekatastrophe oder der Ölpest,
nach Contergan, DDT und Asbest..., kümmert sich dann ein anderer Zweig der gleichen Greenwashindustrie im Rahmen von „Krisenkommunikation“ darum, aus der Katastrophe ein „Ereignis“ zu machen, das Problem herunterzuspielen, Schadensersatzansprüche zu minimieren und alle Hinweise auf den vorher geschaffenen Mythos zu "löschen". Nicht die Umweltkatastrophe, der Klimawandel, der Reaktorunfall oder der Ölunfall sind das Problem für Umweltzerstörer und Konzerne sondern nur eine möglicherweise folgende "schlechte Krisenkommunikation".

Axel Mayer, Mitwelt Stiftung Oberrhein

15.4.1912: Die "unsinkbare" Titanic, die Ikone des Fortschrittsglaubens sinkt