Kritik: Der weltweite Traum vom "american way of life" zerstört die Umwelt


Veröffentlicht am 17.11.2021

Der weltweite Traum vom "american way of life" zerstört die Umwelt


Die Welt träumt den Traum vom globalisierten "American Way of Life", doch dieser Traum ist ein unerfüllbarer Albtraum.
Der amerikanische Traum ist der weltweit unerfüllbare Traum vom unbegrenzten Wachstum im begrenzten System Erde und der Traum jederzeit vom Tellerwäscher zum Millionär werden zu können. Er schafft die Illusion, dass wir alle "verhinderte Millionäre" sind. Doch tatsächlich sind gerade in den USA und überall wo dieser Traum geträumt wird, einige Menschen extrem reich und viele Menschen extrem arm. Großer Reichtum beruht häufig auf Ausbeutung. Aber der Traum vom universellen Reichtum, der eines Tages kommen wird, sichert Gehorsam und Unterwerfung.
Axel Mayer

Was wäre, wenn nicht nur wir hoch industrialisierten Länder einen hohen Lebensstandard hätten, sondern die ganze Welt? Im folgenden Aufsatz soll durch einfache Hochrechnungen für einige Lebensbereiche gezeigt werden, welche Auswirkungen es auf die Erde hätte, wenn die gesamte Erdbevölkerung so leben würde wie die US- Amerikaner. Zum Vergleich werden die Auswirkungen gezeigt, wenn alle Menschen nach deutscher Lebensart leben würden.

Wenn alle Menschen auf der Erde nach dem American Way of Life leben würden, dann würde

*der Erdölverbrauch auf mehr als das Fünffache steigen,

*der CO2- Ausstoß sich mehr als verfünffachen,

*der Papierverbrauch ebenfalls auf das Fünffache steigen,

*der Fleischkonsum sich verdreifachen,

*die weltweiten Rüstungsausgaben sich beinahe verzehnfachen,

*die Zahl der weltweit in Gefängnissen einsitzenden Menschen auf das Fünffache steigen,

*die Anzahl der Morde pro Jahr 275.000 betragen,

*Angststörungen bei 18% der Bevölkerung auftreten,

*Depressionen bei 7% der Bevölkerung vorliegen.

Quelle: https://menschengerechtewirtschaft.de/american-way-of-life-fur-alle-traum-oder-alptraum

Lesenswert: NZZ: Amerika war einmal ein Versprechen – heute ist das Land eine Warnung
Dieser Text entsteht gerade und ist noch eine unfertige Textbaustelle