thetext
druckenSeite zurück     druckenDiesen Artikel drucken (Druckansicht)

Nistkasten - Meisenkasten - Starenkasten - Vogelhaus Einflugloch: Durchmesser & Lochgröße










Nistkasten - Meisenkasten - Starenkasten - Vogelhaus Einflugloch: Durchmesser & Lochgröße



Wie ein Nistkasten / Vogelhaus / Meisenkasten gebaut wird erfahren Sie auf dieser Seite.

Durch unterschiedliche Lochgrößen im Nistkasten kann man die Vogelarten, die dort brüten sollen, bestimmen.


So bevorzugen die meisten Meisenarten ein Einflugloch mit einem ungefähren Durchmesser von 2,6-2,8 cm (Blaumeise, Tannenmeise, Haubenmeise, Sumpfmeise, Weidenmeise)
Für die Kohlmeise und den Kleiber darf es schon etwas größer sein (3,2 cm).
Trauerschnäpper, Halsbandschnäpper, Haussperling und Feldsperling brauchen einen Durchmesser von 3,6 cm und um einen Star zu beherbergen, sollte man das Einflugloch auf 4,5 cm erweitern.
Eine Ausnahme macht der Gartenrotschwanz, dem man ein ovales Loch mit den Maßen von ca. 4,8cm hoch und 3,2cm breit zur Verfügung stellen sollte.



Doch bitte bedenken Sie: Nistkästen sind immer nur Ersatz und Nachahmung für natürliche Höhlen in der Natur. Dort gibt es keine Idealmaße für Länge, Breite und Lochdurchmesser. Würden Vögel nur in Nistkästen mit den "Idealmaßen" brüten, dann wären sie schon lange ausgestorben. Wir neigen manchmal auch bei der Tierliebe zur Überperfektion.
Axel Mayer, BUND-Geschäftsführer



Hier gibt es dieses Tabelle als gut lesbare pdf-Datei

Nistkasten / Vogelkasten / Meisnkasten: Einflugloch, Lochdurchmesser & Lochgröße



Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
<a href="http://www.mitwelt.com/nistkasten-einflugloch-durchmesser-loch-groesse.html">Nistkasten - Meisenkasten - Starenkasten - Vogelhaus Einflugloch: Durchmesser & Lochgröße</a>

Weitersagen
Delicious Twitter Facebook StudiVZ

Dieser Artikel wurde 138 mal gelesen und am 13.5.2018 zuletzt geändert.