thetext
druckenSeite zurück     druckenDiesen Artikel drucken (Druckansicht)

Donald Trump 2018... Multimilliardär, Umweltzerstörer, Klimawandelleugner & Nebenerwerbspräsident - Not welcome in Germany


Donald Trump 2018... Multimilliardär, Umweltzerstörer, Klimawandelleugner & Nebenerwerbspräsident - Not welcome in Germany



Richtig toll!


Das Jahr 2018 hat gerade erst begonnen, doch schon hat Herr Trump das Zitat des Jahres geliefert:
Sein "Atomknopf", ließ der Präsident den nordkoreanischen Diktator und die Welt wissen, sei "much bigger & more powerful", viel größer und wirkmächtiger als der von Kim...


Der Multimilliardär, Umweltzerstörer und Klimawandelleugner,
der sich Folter durchaus vorstellen kann, wurde am 20. Januar 2017 als neuer US-Präsident vereidigt. Warum wählen Menschen Politiker, die ihren Interessen schaden? Seine Wahl in der Millionärsdemokratie USA drückt unglaublich perfekt den herrschenden Zeitgeist und den höchsten der westlichen Werte, die GIER, aus. Unsere "wahren Werte sind Warenwerte".

Für 109 Milliarden Dollar hat US-Präsident Trump im Mai 2017 Waffen an Saudi Arabien verkauft. Die Attentäter der Anschläge vom 11. September 2001 kamen zumeist aus Saudi-Arabien oder den Vereinigten Arabischen Emiraten, doch das sind nach Trumps Meinung "gute Dikataturen", Länder die besonders gute Beziehungen zu den USA haben.

Seit dem Jahr 2001 wird unter Führung der USA in Afghanistan ein nicht gewinnbarer Krieg geführt,
und der US-Waffenlobbyist Trump will noch mehr Truppen entsenden. Hintergrund des Krieges waren die Anschläge von al-Qaida am 11. September 2001. Nach einer Logik, die noch aus der Steinzeit stammt, musste ein angegriffenes „mächtiges Land“ wie die USA nach einem solchen Angriff irgend ein anders Land angreifen. Wer die traurige Menschheitsgeschichte analysiert wird immer wieder auf ähnliche Machtrituale stoßen. 14 der 19 Attentäter, die vier Flugzeuge entführten und zum Angriff auf das World Trade Center in New York sowie das Pentagon in Washington D. C. missbrauchten, waren saudische Staatsbürger.
Um den Krieg in Afghanistan im Zusammenhang zu verstehen, sollte mensch sich einmal auf Wikipedia die Liste der Militäroperationen der Vereinigten Staaten ansehen.

Die unglaubliche politische Dummheit von US-Präsident Donald Trump,
ganz Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die US-Botschaft von Tel Aviv in die besetzte Stadt zu verlegen, gefährdet den Frieden und stärkt den Terrorismus. Der Cowboy Trump denkt vermutlich nicht ganz zu unrecht, dass die amerikanischen Indianerkriege in Palästina ihre moderne Fortsetzung finden. Diese Entscheidung des Präsidenten wird viele Menschenleben kosten.

Klimawandelleugner Trump und Papst Franziskus
Angesichts der zerstörerischen Hurrikan-Serie in der Karibik, den Vereinigten Staaten und Mexiko im Jahr 2017 hatte Papst Franziskus die Leugner des Klimawandels als „dumm“ gebrandmarkt. Diejenigen, die den Klimawandel anzweifelten, sollten sich an Wissenschaftler wenden und diese befragen, sagte Franziskus. Die Experten seien „sehr klar, sehr präzise“.
Ihm komme ein Satz aus dem Alten Testament in den Sinn, in dem der Mensch als „dumm“, „stur“ und „blind“ beschrieben werde, sagte Franziskus. Dabei habe jeder einzelne Mensch und Politiker eine „moralische Verantwortung“, dem Rat der Wissenschaftler zu folgen. Diese hätten klar dargelegt, was zu tun sei, um die Erderwärmung aufzuhalten. „Wir müssen das ernst nehmen, es ist eine Sache, über die keine Scherze gemacht werden können.“
„Dumm“, „stur“ und „blind“. Besser lässt sich die Haltung von Herrn Trump nicht beschreiben.

Ein Teil der veröffentlichten Kritik
an Trump kommt aber nicht von DemokratInnen sondern von neoliberalen Freihandelslobbyisten, deren eigenes Giermodell von Trump gefährdet wird. Sie schaffen es, in der veröffentlichten Meinung die schrankenlose Freiheit der Konzerne mit der Freiheit der Menschen gleichzusetzen.

Doch wachsende soziale Ungleichheit,
Konzerne die fast keine Steuern zahlen und die Folgen der globalen Deregulierung führten erst dazu, dass Menschen wie Trump an die Macht kamen. Und beide konkurrierenden Giermodelle setzten auf zutiefst zerstörerisches, unbegrenztes Wachstum im begrenzten System Erde. Einer der Hauptgründe für die globale Krise ist die global unbegrenzte Expansion des westlichen Konsumismus, der immer deutlicher an seine natürlichen Grenzen stößt und unter anderem Artensterben und Klimawandel verursacht.
Es gibt viel zu tun...

Axel Mayer




Donald Trump 2017... Not welcome in Germany




7 Jahrzehnte Frieden in Zentraleuropa
führen bei vielen zur Illusion der Frieden sei der Normalzustand. Doch ein Blick in die Welt oder in irgendeine Nachrichtensendung zeigt, dass dies eine Illusion ist. Wir sind nicht besser oder schlechter als Hutus und Tutsi, als Serben und Kroaten, als Iraker und Iraner, als Israelis und Palästinänser...
Wenn es „gut organisiert“ wird fallen auch in Deutschland nach wenigen Jahren Propaganda Christen über Moslems, Raucher über Nichtraucher oder Schwarzhaarige über Blonde her... Nicht Frieden, sondern Kriege, Pogrome und Massaker waren und sind die Realität der Menschheitsgeschichte. Diesen Zustand zu überwinden ist unsere Aufgabe.
Axel Mayer






Richtig wichtig! Ihnen gefällt diese Seite? Legen Sie doch einen Link:
<a href="http://www.mitwelt.com/donald-trump-not-welcome-in-germany.html">Donald Trump 2018... Multimilliardär, Umweltzerstörer, Klimawandelleugner & Nebenerwerbspräsident - Not welcome in Germany</a>

Weitersagen
Delicious Twitter Facebook StudiVZ

Dieser Artikel wurde 441 mal gelesen und am 3.1.2018 zuletzt geändert.